Lars Harms des SSW posiert schräg, lachend für die Kamera. Pressemitteilung 21.02.2017, 13:33

Ölbohrungen haben im Wattenmeer nichts zu suchen

Zur gemeinsamen Pressemitteilung der IG Bergbau, Chemie, Energie und Wirtschaftsminister Meyer zu Explorationsbohrungen im Wattenmeer erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Der SSW teilt die Auffassung des Umweltministeriums, dass es für Explorationsbohrungen im Nationalpark Wattenmeer keine Rechtsgrundlage gibt. Sie sind nicht nur unzulässig, sondern auch unerwünscht. 

Ölbohrungen haben im Wattenmeer nichts zu suchen. Wir rennen ja auch nicht mit der brennenden Zigarette über die DEA-Tankstelle.

Pressekontakt

Für Fragen steht Ihnen der gemeinsame Pressesprecher des Landesverbands und der Landtagsfraktion zur Verfügung.

SSW-Pressesprecher Per Dittrich

Der Pressekontakt des SSW Per Dittrich im Portrait.
Landeshaus, Kiel
Tel. 0431 9881383
Mobil:
01520 1612276
Düsternbrooker Weg 70
D-24105 Kiel
Download von Pressebildern auf ssw.de