Pressemitteilung · Lars Harms · 01.11.2021 Impfzentren zügig wieder öffnen

Angesichts steigender Inzidenzen und kaum in Anspruch genommener Auffrischungsimpfungen erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Das Corona-Virus ist wie für den Herbst erwartet wieder kräftig auf dem Vormarsch. Zugleich stagniert die Impfbereitschaft in Schleswig-Holstein bei einer Quote von knapp über 70 Prozent. 
So bekommen wir das Virus nicht in den Griff. Zumal die Wahrscheinlichkeit von Impfdurchbrüchen Studien zufolge zunimmt, je länger die Immunisierung zurückliegt. Wir befinden uns also auch in einem Wettlauf mit der Zeit und benötigen deshalb flächendeckend Auffrischungsimpfungen. Die Landesregierung muss jetzt alles dafür tun, um mehr Menschen zur Impfung zu motivieren. 
Die im September geschlossenen Impfzentren können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten und sollten deshalb schnellstmöglich wieder ihre Arbeit aufnehmen. Die Bürger müssen entsprechend Einladungen zu Impfterminen zugesandt bekommen. Zudem benötigen wir mehr mobile Teams, um in Senioreneinrichtungen, Schulen und Hochschulen barrierefreie Impfangebote machen zu können. 
Die Umstellung auf kostenpflichtige Testangebote war eine Fehlentscheidung, die zügig korrigiert werden muss. Bis mindestens März 2022 muss es allen Menschen weiterhin möglich sein, sich kostenlos testen zu lassen. Zu ihrer eigenen Sicherheit und um hohe Dunkelziffern beim Infektionsgeschehen zu vermeiden.
Einen entsprechenden Antrag hatten wir vom SSW bereits ins Plenum eingebracht. Jetzt muss Jamaika liefern. Sonst verspielen wir eine entscheidende Chance im Kampf das Corona-Virus, das uns schon lange genug in Atem gehalten hat.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 20.01.2022 Bestätigung und Ansporn zugleich

Zur aktuellen Wahlumfrage von Infratest Dimap im Auftrag des NDR erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Spitzenkandidat Lars Harms:

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 15.12.2021 Landeshaushalt Der SSW kämpft für die Minderheiten und ein solidarisches SH

„In Skandinavien ist es gute Tradition, dass sich alle an einen Tisch setzen und einen Großkompromiss finden, in dem sich alle zumindest ein bisschen wiederfinden. Der SSW hat sich stets konstruktiv in die Beratungen eingebracht und entsprechend können wir nun auch eigene Antragserfolge vermelden: Das Friesische Theater, Lichtblick e.V. Flensburg, das PETZE-Institut und Foreningen Norden bekommen nun dank des SSW Fördergelder.“

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 09.12.2021 Endlich Planungssicherheit für das Nordfriisk Teooter

Bisher musste "Et Nordfriisk Teooter" mit oft unstetig ausgezahlten Projektmitteln auskommen. Dank einer erfolgreichen Initiative des SSW erhält es künftig eine dauerhafte Landesförderung.

Weiterlesen