Pressemeddelelse · 25.11.2013 So geht man nicht mit Steuergeldern um

Zur heutigen gemeinsamen Pressemitteilung von BUND und NABU zu einem Ankauf von Nieklitz-Objekten erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Die Trotzreaktion, zu der sich der NABU-Landesvorsitzende Hermann Schultz und BUND-Vorstandssprecher Hans-Jörg Lüth in ihrer heutigen Pressemitteilung hinreißen lassen, ist weder angemessen noch sachdienlich.
Wenn NABU und BUND konkrete Umweltbildungs-Projekte ausgearbeitet haben, in denen Nieklitz-Objekte eine Rolle spielen, dann frage ich mich, warum sie bis heute keine Projektanträge hierzu gestellt haben. 

Wer meint, es ist die Aufgabe einer Landesregierung, mehrere hunderttausend Euro für Ausstellungsobjekte auszugeben, um diese dann an die eigentlichen Interessenten zu verschenken, der hat etwas grundlegend missverstanden.
Und das hat dann nichts mit der Entfernung geplanter Standorte zu Dänemark zu tun, sondern schlicht mit einem verantwortungsvollen Umgang mit den Steuergeldern der Bürgerinnen und Bürger. 

Weitere Artikel

Jette Waldinger-Thiering

Tale · Jette Waldinger-Thiering · 27.11.2020 Schwangerschaftsabbruch ist kein Verbrechen

„Der § 218 kriminalisiert Frauen und darum muss er weg. Das wäre der entscheidende Schritt, damit Frauen nicht das Gefühl haben, dass sie auf ihrem schweren Weg allein gelassen werden.“

Weiterlesen

Tale · Jette Waldinger-Thiering · 27.11.2020 Soziokulturelle Akteure müssen endlich auch gefördert werden

„Gelebte Kultur in lokalen Kultureinrichtungen, Gesellschaftskultur in ihrem besten Sinne, an der ist zumindest dem SSW besonders gelegen.“

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Lars Harms · 26.11.2020 Sportvereinen finanziell unter die Arme greifen

Zum den Ergebnissen der gestrigen Beratungen von Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen