Pressemeddelelse · 27.02.2003 SSW unterstützt Demonstration zum Erhalt der Arbeitsplätze am Marinefliegerhorst Eggebek

Zur heutigen Demonstration am Marinefliegerhorst in Eggebek, an der sie selbst teilnehmen, wird erklärte die SSW-Abgeordnete Anke Spoorendonk:

„Der SSW unterstützt die heutige Demonstration in Eggebek, um zu unterstreichen, dass die Bundesregierung in der Pflicht steht, den nördlichen Landesteil nicht wieder im Regen stehen zu lassen. Schon in den letzten Jahrzehnten hat es einen massiven Arbeitsplatzabbau durch die Umstrukturierung der Bundeswehr im Landesteil Schleswig gegeben, ohne dass ein ausreichender Ausgleich - zum Beispiel genug Investitionen in Konversionsmaßnahmen - zur Verfügung stand. Dabei ist es wichtig, dass sich alle Parteien des Landtages für einen Erhalt der Arbeitsplätze am Marinefliegerhorst in Eggebek ausgesprochen haben. Nur, wenn wir alle zusammenstehen, können wir unseren Einfluss in Berlin geltend machen.“

Weitere Artikel

Tale · Jette Waldinger-Thiering · 12.12.2019 Schulleitungen müssen aktiv gestalten dürfen

Schulleitungen stärken und zulassen, dass sich die Strukturen verändern dürfen!

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Tale · Lars Harms · 12.12.2019 Professur für „Plurale Ökonomik“ Es bleibt so einiges im Nebel des Unkonkreten zurück

Grundsätzlich kann man ja nichts dagegen haben, wenn die wirtschaftswissenschaftliche Lehre um innovative Ansätze bereichert wird – gerade in puncto Nachhaltigkeit. Aber man müsste eben genau darauf achten, wie eine derartige Professur in die bestehenden Strukturen eingebaut würde.

Weiterlesen

Tale · Flemming Meyer · 12.12.2019 Stationäre Versorgung ist Teil der Daseinsvorsorge

Wir müssen endlich zu einem bedarfsgerechten und auskömmlichen Finanzierungssystem kommen, das auch Bereiche wie die Geburtshilfe oder die Pädiatrie entsprechend absichert.

Weiterlesen