Pressemitteilung · 26.09.2017 Es wird Zeit, dass die Beschäftigten vom Tourismusboom profitieren

Anlässlich des morgigen internationalen Tag des Tourismus erklärt der wirtschafts- und tourismuspolitische Sprecher des SSW im Landtag, Flemming Meyer:

Schleswig-Holstein ist unter Touristen so populär wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Die unter Rot-Grün-Blau durchgeführte Neuausrichtung der Tourismusstrategie und der Dachmarke unseres Landes hat sich bewährt: Schleswig-Holstein schreibt seit Jahren Rekordzahlen, Wirtschaftsminister Bernd Buchholz durfte sich hier ins gemachte Nest setzen. Das ist auch völlig ok. Wenn dieser Erfolg jedoch anhalten soll, dann gilt es auch weiterhin dafür zu sorgen, dass das Angebot an Fach- und Servicekräften erhalten bleibt. 

Denn eines dürfen wir nicht vergessen: Es sind nicht nur die Unternehmer, sondern vor allem die Beschäftigten, die unseren Touristen das Gefühl geben, im schönsten und freundlichsten aller Bundesländer Urlaub zu machen. Ob in der Hotellobby oder beim Betten machen, hinterm Biertresen oder in der Eisdiele, am Fahrkartenschalter oder an vielen anderen Dreh- und Angelpunkten der Tourismuswirtschaft. Es sind die Beschäftigten, die täglich hart schuften, um diese Erfolgsstory zu ermöglichen - und ironischerweise auch jene, die am wenigsten vom Boom profitieren. Das Gastgewerbe ist weiterhin die Billiglohnbranche Nummer eins, bei sich gleichzeitig verdichtendem Arbeitsdruck. Ein guter Gastgeber zu sein schafft keine Fachkräfte für die Zukunft. Dafür bedarf es auch guter Arbeitgeber. Es wird Zeit, dass die Beschäftigten endlich ein Stück vom Kuchen abbekommen. Dieser Aufgabe sollte sich auch Wirtschaftsminister Buchholz mit Nachdruck widmen. Es sich im gemachten Nest gemütlich zu machen wird nicht reichen.

Weitere Artikel

Rede · Sybilla Nitsch · 21.06.2024 Die Landesregierung unterläuft das Parlament!

„Die Landesregierung hält sich nicht an politische Beschlüsse des Parlamentes. Dadurch werden Machtverhältnisse der Gewaltenteilung verschoben. Gerade in einer Zeit, wo immer stärker um die Werte der Demokratie gerungen und gekämpft werden muss, darf man sich so nicht angreifbar machen.“

Weiterlesen

Rede · Christian Dirschauer · 21.06.2024 Plan- und vor allem strategielos

„Eine Landespflegestrategie muss mit konkreten Maßnahmen und finanziellen Zusagen hinterlegt sein - nur so lassen sich wirklich spürbare Verbesserungen und Entlastungen für professionell Pflegende und pflegende Angehörige erreichen“

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 21.06.2024 Bestmögliche Strukturen für Medizinstudierende schaffen

„Spätestens wenn man seine Eltern, seine Kinder, seine Freunde oder sich selbst in ärztliche Behandlung gibt, wünscht man sich, dass der Arzt oder die Ärztin eine gute, fundierte Ausbildung erhalten hat und mit der erlernten fachlichen Kompetenz für unser körperliches Wohlergehen sorgt.“

Weiterlesen