Pressemitteilung · 10.09.2003 Lars Harms: Peter Harry Carstensen verlässt Nordfriesland

Zur heutigen Berichterstattung des Pinneberger Tageblatts, wonach der designierte CDU-Ministerpräsidentenkandidat Peter Harry Carstensen zur Landtagswahl 2005
im Wahlkreis Elmshorn antreten wird, erklärt der SSW-Landtagsabgeordnete Lars Harms:

„Es ist schon etwas befremdlich, dass Peter Harry Carstensen sich jetzt für eine Direktkandidatur in Elmshorn entschieden hat. Herr Carstensen hat als Bundestagsabgeordneter immer darauf Wert gelegt, dass er der Vertreter Nordfrieslands im Parlament ist. Das gilt offensichtlich nicht mehr, wenn er in Schleswig-Holstein antritt.

Wie viele Nordfriesen wundere ich mich, dass Herr Carstensen im Landtag nicht die Bürger in der Region vertreten will, aus der er kommt. Damit verlässt Peter Harry Carstensen Nordfriesland. Eigentlich schade, denn ich wäre gern gegen ihn angetreten.“

Weitere Artikel

Flemming Meyer

Rede · Flemming Meyer · 15.11.2019 Der Provinzial-Standort Kiel muss erhalten bleiben!

Mit dem vorliegenden Antrag formulieren wir einen klaren Auftrag an die Landesregierung: Wir stehen gemeinsam hinter der Provinzial NordWest und wir setzen im Fall der Fusion auf einen weiterhin starken Standort Kiel.

Weiterlesen

Rede · 15.11.2019 Arbeitnehmerschutz steht für den SSW an erster Stelle

Am Ende müssen neben mehr Flexibilität natürlich auch weiterhin klare Grenzen definiert werden, um den Schutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sicherzustellen.

Weiterlesen
Flemming Meyer

Rede · Flemming Meyer · 15.11.2019 Windkraft-Abstandsregelungen dürfen die Wasserstoff-Strategie nicht konterkarieren

Wir haben in Schleswig-Holstein mit unseren erneuerbaren Energien – insbesondere durch die Windkraft – gute Voraussetzungen, um überschüssige Energie für die Herstellung von Wasserstoff zu nutzen. Das ist das A und O für die Produktion von grünem Wasserstoff. Wir haben einen Standortvorteil und mit dem Pfund müssen wir wuchern.

Weiterlesen