Pressemitteilung · 10.09.2003 Lars Harms: Peter Harry Carstensen verlässt Nordfriesland

Zur heutigen Berichterstattung des Pinneberger Tageblatts, wonach der designierte CDU-Ministerpräsidentenkandidat Peter Harry Carstensen zur Landtagswahl 2005
im Wahlkreis Elmshorn antreten wird, erklärt der SSW-Landtagsabgeordnete Lars Harms:

„Es ist schon etwas befremdlich, dass Peter Harry Carstensen sich jetzt für eine Direktkandidatur in Elmshorn entschieden hat. Herr Carstensen hat als Bundestagsabgeordneter immer darauf Wert gelegt, dass er der Vertreter Nordfrieslands im Parlament ist. Das gilt offensichtlich nicht mehr, wenn er in Schleswig-Holstein antritt.

Wie viele Nordfriesen wundere ich mich, dass Herr Carstensen im Landtag nicht die Bürger in der Region vertreten will, aus der er kommt. Damit verlässt Peter Harry Carstensen Nordfriesland. Eigentlich schade, denn ich wäre gern gegen ihn angetreten.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 25.11.2021 Jetzt zügig Impfangebote für die jüngsten Schülerinnen und Schüler auf den Weg bringen

Zu Medienberichten, wonach die europäische Arzneimittelbehörde EMA empfiehlt, den Impfstoff von Biontech/Pfizer jetzt auch für Kinder ab fünf Jahren zuzulassen, erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen
Jette Waldinger-Thiering

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 26.11.2021 Wir müssen die politische Bildung auch in der Schule stärken

„Mit einem wahnsinnig guten Gespür für wichtige Themen und aktuelle Entwicklungen bieten Sie unseren jungen Leuten tolle und spannende Formate.“

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 26.11.2021 Ein positives Signal für die Mehrsprachigkeit und Vielfalt in unserem Land

„Alles in allem gibt es eine Vielzahl von politischen Maßnahmen, die das Plattdeutsche angemessen schützen und fördern. Die Ausgangslage ist also gut. Sich allein darauf auszuruhen, wäre aber der falsche Ansatz.“

Weiterlesen