Pressemeddelelse · Lars Harms · 14.12.2017 Danke und viel Erfolg, Wolfgang Kubicki

Zur heutigen Verabschiedung von Wolfgang Kubicki und zur Neubesetzung der Fraktionsspitze in der FDP erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Man muss sich politisch nicht immer einig sein um respektvoll anzuerkennen, dass mit Wolfgang Kubicki ein ganz großer Parlamentarier den Schleswig-Holsteinischen Landtag verlässt. 

Auf der parlamentarischen Bühne legt Kollege Kubicki gern einmal die Samthandschuhe ab, argumentiert aber stets pointiert, meist in der Sache und nicht selten sitzt ihm dabei der Schalk im Nacken. 

Hinter den Kulissen habe ich Wolfgang im Laufe der vielen Jahre, in denen wir miteinander zu tun hatten, als aufgeschlossenen und sehr zuverlässigen Gesprächspartner erlebt. 

Wolfgangs oft vorschnell abgeschlossene Wetten sind zwar nicht immer zu seinem Vorteil ausgegangen, doch er ist ein zuverlässiger Wettschuldner und hat glücklicherweise einen ausgezeichneten Weingeschmack. 

Ich wünsche Wolfgang Kubicki alles Gute und viel Erfolg als neuer Vizepräsident des Bundestags. Ich bin gar optimistisch, dass der sittenmoralische Reifeprozess im beschaulichen Schleswig-Holstein einen solchen Schritt mittlerweile zulässt. Politisch und auch menschlich wird er allerdings eine Lücke im Kieler Landtag hinterlassen. 

Die FDP-Fraktion wird nun ohne ihr rhetorisch schärfstes Messer in der Schublade auskommen müssen. Mit Christopher Vogt als neuem Fraktionsvorsitzenden hat die FDP-Fraktion jedoch eine vielversprechende Wahl getroffen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg. Gleiches wünsche ich selbstverständlich dem neuen parlamentarischen Geschäftsführer der Liberalen, Oliver Kumbartzky.

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Lars Harms · 20.01.2022 Bestätigung und Ansporn zugleich

Zur aktuellen Wahlumfrage von Infratest Dimap im Auftrag des NDR erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Spitzenkandidat Lars Harms:

Weiterlesen

Tale · Lars Harms · 15.12.2021 Landeshaushalt Der SSW kämpft für die Minderheiten und ein solidarisches SH

„In Skandinavien ist es gute Tradition, dass sich alle an einen Tisch setzen und einen Großkompromiss finden, in dem sich alle zumindest ein bisschen wiederfinden. Der SSW hat sich stets konstruktiv in die Beratungen eingebracht und entsprechend können wir nun auch eigene Antragserfolge vermelden: Das Friesische Theater, Lichtblick e.V. Flensburg, das PETZE-Institut und Foreningen Norden bekommen nun dank des SSW Fördergelder.“

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Lars Harms · 09.12.2021 Endlich Planungssicherheit für das Nordfriisk Teooter

Bisher musste "Et Nordfriisk Teooter" mit oft unstetig ausgezahlten Projektmitteln auskommen. Dank einer erfolgreichen Initiative des SSW erhält es künftig eine dauerhafte Landesförderung.

Weiterlesen