Pressemeddelelse · 04.12.2021 SSW Landesparteitag: "Rampensau" Harms führt den SSW in die Landtagswahl

Mit 95,1 Prozent der Delegiertenstimmen setzte sich Lars Harms auf dem heutigen Schleswiger Landesparteitag erneut an die Spitze der Landesliste zur Landtagswahl.

Mit Lob und Empfehlungen wurde nicht gespart, als der Landesparteitag des SSW am Sonnabend den Husumer MdL Lars Harms an die Spitze der Landesliste zur Landtagswahl 2022 votierte: 

Sachlich-pragmatisch, scharfsinnig und glasklar in der Rhetorik waren nur einige der Attribute, die dem friesischen Politikerass zugeschrieben wurden. Oder wie der Landesvorsitzende Christian Dirschauer es auf den Punkt brachte: "Lars ist ein Politprofi und eine Rampensau. Und genau das brauchen wir im Landtag". 

 

Harms selbst gab sich kämpferisch. Die Lebenshaltungskosten im Norden würden immer weiter steigen, die Mittelschicht drohe zunehmend abzuschmelzen, wenn das so weiter ginge, sagte Harms. Deshalb müsse beispielsweise die Klimawende nicht nur ökologisch, sondern eben auch sozial gedacht wird. Dazu gehörten vernünftige Wohnverhältnisse, Lohngerechtigkeit und ein bezahlbarer ÖPNV. Zudem dürfe das Land seine führende Rolle bei den erneuerbaren Energien nicht verspielen und müsse den Ausbau der Infrastruktur konsequenter vorantreiben.

In der Minderheitenpolitik will sich Harms u.a. für eine öffentliche Förderung der Ganztagsangebote an dänischen Schulen sowie für eine Stärkung des Friesisch-Unterrichts einsetzen.

 

 

WahlkreiskandidatInnen des SSW zur Landtagswahl:

Nordfriesland Nord (WK1): Sybilla Nitsch, Husum

Nordfriesland Süd (WK2): Lars Harms, Husum

Flensburg (WK3): Christian Dirschauer, Flensburg

Flensburg-Land (WK4): Sarina Quäck, Freienwill

Schleswig (WK5): Simon Teebken, Böklund

Dithmarschen-Schleswig (WK6): Lukas Knöfler, Husum

Eckernförde (WK8): Jette Waldinger-Thiering, Eckernförde

Rendsburg Ost (WK9): Dr. Michael Schunck, Felm

Rendsburg (WK10): Andreas Vollstedt, Rendsburg

Kiel Nord (WK12): Marvin Schmidt, Kiel

Kiel West (WK13): Susanna Swoboda, Kiel

Kiel Ost (WK14): Pascal Schmidt, Kiel

Pinneberg Nord (WK22): Claudia Edmund, Helgoland

 

 

Landesliste zur Landtagswahl:

1. Lars Harms, Husum

2. Jette Waldinger-Thiering, Eckernförde

3. Christian Dirschauer, Flensburg

4. Sybilla Nitsch, Husum

5. Dr. Michael Schunck, Felm

6. Sarina Quäck, Freienwill

7. Simon Teebken, Böklund

8. Lilli Rachenpöhler

9. Marvin Schmidt, Kielk

10. Dr. Karin Haug, Flensburg

11. Philipp Bohk, Flensburg

12. Heide Brodda, Walsbüll

13. Lukas Knöfler, Husum

14. Claudia Edmund, Helgoland

15. Andreas Vollstedt, Rendsburg

16. Ilse Johanna Christiansen, Bredtstedt

17. Dr. Svend Duggen, Fahrdorf

18. Katrin Möller, Flensburg

19. Jan Spiekermann, Kiel

20. Birgit Binger, Kankelau

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · 30.09.2022 Seidler fordert regionale Lösung für Grenzverbindung auf der Schiene

"Da von Bundesseite hier keine Unterstützung zu erwarten ist, muss dies ein Weckruf an die Landesregierung Schleswig-Holstein. Landesverkehrsminister Madsen muss ,in die Puschen kommen' und alle Beteiligten beiderseits der Grenze an einen Tisch holen!" fordert der Bundestagsabgeordnete.

Weiterlesen

Tale · Christian Dirschauer · 30.09.2022 Die Tafeln im Land noch deutlich stärker unterstützen

„Unterstützung für die Tafeln ja – aber dann gerne auch konkret!“ 

Weiterlesen

Tale · Christian Dirschauer · 30.09.2022 Kontrollinstrumente in Schlachtereien verbessern

„Das, was in Flintbek geschehen ist, ist ein Verstoß gegen das Tierschutzrecht. Doch wie bei den meisten rechtlichen Verstößen, geschieht so etwas nicht in aller Öffentlichkeit sondern im Verborgenen. Wie also hätte das Kreisveterinäramt hiervon Kenntnis erlangen sollen, wenn nicht durch heimliche Aufnahmen.“

Weiterlesen