Pressemitteilung · 06.11.2018 Die Bahn muss in die Puschen kommen

Zur Hochstufung schleswig-holsteinischer Schienenprojekte in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Das sind doch endlich mal gute Nachrichten für den Schienenverkehr in Schleswig-Holstein, nicht zuletzt für die leidgeplagten Nutzer der Marschbahn. 

Jetzt muss es darum gehen, den zweigleisigen Ausbau des Schienenverkehrs zwischen Niebüll und Klanxbüll zügig voranzutreiben. Hier erwarte ich insbesondere auch von der Bahn eine entsprechende Prioritierung, Zusammenarbeit mit dem Land und dass Einschränkungen für die Bahnreisenden beim Ausbau auf einem Minimum gehalten werden. Kurzum: Die Weichen sind gestellt – jetzt muss die Bahn in die Puschen kommen. 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 16.05.2024 SSW trauert um Ilse Johanna Christiansen: Eine friesische Pionierin ist gestorben

Völlig überraschend verstarb gestern die Präsidentin des Friesenrates, Bredstedter Bürgervorsteherin und langjährige SSW-Politikerin Ilse Johanna Christiansen. Die ausgebildete Psychologin und Mutter zweier Kinder aus Bredstedt wurde erst im Januar 70 Jahre alt.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 16.05.2024 Eine Demokratie muss wehrhaft sein!

Zum gemeinsamen Antrag der Landtagsfraktionen zur Stärkung des Rechtsstaats und der demokratischen Institutionen gegen Extremismus (Drucksache 20/2152) erklärt der Vorsitzende der SSW-Landtagsfraktion, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Christian Dirschauer · 15.05.2024 Kompromiss ist Erfolg für das Bündnis „Rettet den Bürgerentscheid“

Zum heute vorgestellten Kompromissvorschlag von CDU und Grünen mit dem Bündnis „Rettet den Bürgerentscheid“ erklärt der SSW-Landesvorsitzende Christian Dirschauer:

Weiterlesen