Präsemadiiling · 02.03.2001 Informationsfreiheit: SSW-Gesetz ist erfolgreich

Anlässlich der heutigen Pressekonferenz des Landesbeauftragten für den Datenschutz zum einjährigen Jubiläum des - auf einen SSW-Entwurf basierenden - Informationsfreiheitsgesetzes erklärt die innenpolitische Sprecherin des SSW, Silke Hinrichsen:

„Es ist phantastisch, dass die Einführung der Informationsfreiheit so reibungslos abgelaufen ist. Ich möchte den Verwaltungen im Land meinen tiefen Respekt aussprechen. Sie haben positiv auf die neue Herausforderung reagiert, die immerhin eine fast kopernikanische Wende im Selbstverständnis der Verwaltungen herbeiführen soll. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für eine bürgerfreundliche und transparente Verwaltung.

Die bisherigen Erfahrungen widersprechen der harten Kritik der kommunalen Spitzenverbände und der IHK. Sie haben im Gesetzgebungsverfahren rechtliche Unsicherheit, enorme Mehrarbeit und untragbare Mehrkosten an die Wand gemalt. Das ist alles nicht eingetreten.

Besonderer Dank gebührt auch dem Datenschutzbeauftragten Herrn Dr. Bäumler, der die Aufgabe des Informationsbeauftragten gewissenhaft und engagiert wahrnimmt. Die von ihm herausgegebenen neuen Faltblätter und das Buch mit den Anwendungshinweisen sind wichtig. Wir müssen die Bürger mit ihren Rechten vertraut machen, denn die größten Bürgerrechte nützen nichts, wenn sie nicht genutzt werden.“

Hinrichsen kündigte an, der SSW werde im Rahmen der Beratungen zur Kommunalverfassung noch bestehende Lücken in der Informationsfreiheit zur Sprache bringen und Lösungswege vorschlagen.

Viele zusätzliche Informationen zum Informationsfreiheitsgesetz finden Sie auf unserer Sonderseite zum Informationsfreiheitgesetz oder beim Datenschutzbeauftragten unter www.datenschutzzentrum.de/informationsfreiheit/

Weitere Artikel

Rääde · Christian Dirschauer · 27.01.2023 Nein zu CCS - für das Klima, für die Natur und für die Menschen in unserem Land

„Für den SSW sage ich ganz klar: die CCS-Technologie ist nicht geeignet, um unsere Klimaziele zu erreichen. CCS ist teuer und hat einen enormen Energieaufwand. Einzig die Reduktion des CO2-Ausstoßes kann hierfür Sorge tragen.“

Weiterlesen

Rääde · Jette Waldinger-Thiering · 27.01.2023 Ganztagsbetreuung früher umsetzten - Betreuungslücken schließen

Jette Waldinger-Thiering zu TOP 25 - Ganztagsbetreuung im Grundschulalter früher umsetzten- Betreuungslücken schließen. (Drs. 20/583)

Weiterlesen

Rääde · Christian Dirschauer · 27.01.2023 Keine versteckte Steuererhöhung durch geänderte Grundsteuer

„Die Leute sind genug belastet. Das Aufkommen aus der Grundsteuer darf deshalb in 2025 nicht höher sein, als das Aufkommen in diesem Jahr. Hier muss es in jedem Fall Transparenz geben.“

Weiterlesen