Präsemadiiling · 27.11.2012 Standortfrage Finanzamt Nordfriesland: SSW begrüßt Dialogbereitschaft der Landesregierung

Zur heute von der beschlossenen Neuordnung der Steuerverwaltung in Schleswig-Holstein erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

 


 

Ich begrüße, dass die rot-grün-blaue Landesregierung auch bei der Neuordnung der Steuerverwaltung in Nordfriesland auf einen Dialog mit den Beteiligten setzt, bevor konkrete Maßnahmen getroffen werden. 

 


 

Gerade im großflächigen Kreis Nordfriesland ist die Standortfrage - Leck oder Husum – gewiss keine leichte. Ein entscheidendes Kriterium bei der Entscheidung muss die Erreichbarkeit sein, und hier gilt es natürlich, auch die Bürgerinnen und Bürger auf den Inseln und Halligen zu berücksichtigen. Denn der Weg von List/Sylt zum Finanzamt in Husum wäre gleichermaßen aufwändig wie der Behördengang für in St. Peter-Ording lebende Menschen nach Leck. 

 


 

Ich freue mich, dass die Landesregierung sich dieser Problematik in Nordfriesland bewusst ist und eine Standortentscheidung deshalb zurück gestellt hat, um im Dialog die beste Lösung für die Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet zu finden.

 


Weitere Artikel

Jette Waldinger-Thiering

Rääde · Jette Waldinger-Thiering · 27.11.2020 Schwangerschaftsabbruch ist kein Verbrechen

„Der § 218 kriminalisiert Frauen und darum muss er weg. Das wäre der entscheidende Schritt, damit Frauen nicht das Gefühl haben, dass sie auf ihrem schweren Weg allein gelassen werden.“

Weiterlesen

Rääde · Jette Waldinger-Thiering · 27.11.2020 Soziokulturelle Akteure müssen endlich auch gefördert werden

„Gelebte Kultur in lokalen Kultureinrichtungen, Gesellschaftskultur in ihrem besten Sinne, an der ist zumindest dem SSW besonders gelegen.“

Weiterlesen

Präsemadiiling · Lars Harms · 26.11.2020 Sportvereinen finanziell unter die Arme greifen

Zum den Ergebnissen der gestrigen Beratungen von Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen