Pressemeddelelse · 11.04.2002 Korruptionsbekämpfung: Politische Führungseliten müssen Vorbildfunktion wahrnehmen

Zum heute vorgestellten „Lagebericht Korruption 2001“ des Generalstaatsanwaltes, sagte die innenpolitische Sprecherin des SSW im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Silke Hinrichsen:

„Der SSW bedauert, dass es in Schleswig-Holstein eine Stabilisierung der Korruptionsverfahren auf hohem Niveau gibt. Der einzige erfreuliche Aspekt in diesen Zusammenhang ist, dass die Strafverfolgungsbehörden dadurch das große Dunkelfeld der Korruption erheblich aufgehellt haben. Die seit dem 1. Juni 1999 eingesetzte besondere Ermittlungsgruppe hat also sehr erfolgreich gearbeitet.
Leider machen die aktuellen Korruptionsfälle in Köln, Kiel und anderswo aber deutlich, dass es seit Jahren ein gesellschaftliches Klima – eine Art Selbstbedienungsmentalität – gibt, in denen solche Auswüchse gut gedeihen können. Wenn selbst verantwortliche Politikerinnen und Politiker vielerorts in solche Fälle verwickelt sind, darf man sich nicht wundern, wenn die Hemmschwelle von einigen Beschäftigten im öffentlichen Dienst auch gefallen ist. Man muss also beim Kopf anfangen: Die politischen Führungseliten des Landes müssen endlich bei der Korruptionsbekämpfung ihre Vorbildfunktion wahrnehmen. Andernfalls droht die Akzeptanz unserer Demokratie bei den Bürgerinnen und Bürgern weiter zu fallen!“

Weitere Artikel

Tale · Christian Dirschauer · 27.01.2023 Nein zu CCS - für das Klima, für die Natur und für die Menschen in unserem Land

„Für den SSW sage ich ganz klar: die CCS-Technologie ist nicht geeignet, um unsere Klimaziele zu erreichen. CCS ist teuer und hat einen enormen Energieaufwand. Einzig die Reduktion des CO2-Ausstoßes kann hierfür Sorge tragen.“

Weiterlesen

Tale · Jette Waldinger-Thiering · 27.01.2023 Ganztagsbetreuung früher umsetzten - Betreuungslücken schließen

Jette Waldinger-Thiering zu TOP 25 - Ganztagsbetreuung im Grundschulalter früher umsetzten- Betreuungslücken schließen. (Drs. 20/583)

Weiterlesen

Tale · Christian Dirschauer · 27.01.2023 Keine versteckte Steuererhöhung durch geänderte Grundsteuer

„Die Leute sind genug belastet. Das Aufkommen aus der Grundsteuer darf deshalb in 2025 nicht höher sein, als das Aufkommen in diesem Jahr. Hier muss es in jedem Fall Transparenz geben.“

Weiterlesen