Pressemeddelelse · 19.11.2001 SSW unterstützt Antrag der Stadt Schleswig auf Herausgabe eines Sonderpostwertzeichens

Auf Bitten des Schleswiger Bürgermeisters Klaus Nielsky hat sich die Vorsitzende des SSW im Schleswig-Holsteinischen Landtag Anke Spoorendonk in einem Schreiben an den Programmbeirat des Bundesministerium der Finanzen in Bonn dafür stark gemacht, dass anlässlich des 1200 jährigen Jubiläums der Stadt Schleswig im Jahre 2004 ein Sonderpostwertzeichen herausgegeben wird:

“Als Partei der dänischen Minderheit und als regionale Partei für den Landesteil Schleswig unterstützt der SSW im Schleswig-Holsteinischen Landtag den Antrag der Stadt Schleswig auf Herausgabe eines Sonderpostwertzeichens zum 1200-jährigen Jubiläum der Stadt im Jahre 2004. Die Stadt Schleswig trägt durch die sichtbaren Zeichen ihrer langen Geschichte sowie durch ihre aktive dänische Minderheit auch heute noch zur kulturellen Vielfalt in der deutsch-dänischen Grenzregion bei. Aus Sicht des SSW ist das 1200-jährige Jubiläum in 2004 ein guter Anlass, um auf die bewegte und spannende Geschichte der historischen Hauptstadt des alten Herzogtums Schleswig aufmerksam zu machen. Wir würden es begrüßen, wenn der Bund dieses für das Grenzland so wichtige Jubiläum mit der Herausgabe eines Sonderpostwertzeichens in gebührender Weise würdigen würde, “ so Anke Spoorendonk.

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Lars Harms · 25.11.2021 Jetzt zügig Impfangebote für die jüngsten Schülerinnen und Schüler auf den Weg bringen

Zu Medienberichten, wonach die europäische Arzneimittelbehörde EMA empfiehlt, den Impfstoff von Biontech/Pfizer jetzt auch für Kinder ab fünf Jahren zuzulassen, erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen
Jette Waldinger-Thiering

Tale · Jette Waldinger-Thiering · 26.11.2021 Wir müssen die politische Bildung auch in der Schule stärken

„Mit einem wahnsinnig guten Gespür für wichtige Themen und aktuelle Entwicklungen bieten Sie unseren jungen Leuten tolle und spannende Formate.“

Weiterlesen

Tale · Lars Harms · 26.11.2021 Ein positives Signal für die Mehrsprachigkeit und Vielfalt in unserem Land

„Alles in allem gibt es eine Vielzahl von politischen Maßnahmen, die das Plattdeutsche angemessen schützen und fördern. Die Ausgangslage ist also gut. Sich allein darauf auszuruhen, wäre aber der falsche Ansatz.“

Weiterlesen