Präsemadiiling · 10.09.2005 Flemming Meyer ist neuer SSW-Vorsitzender

Der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) hat seit heute einen neuen Vorsitzenden. 112 von 118 Delegierten eines SSW-Landesparteitags in Husum stimmten für den 53-jährigen Lehrer Flemming Meyer aus Handewitt bei Flensburg. Meyer löst Gerda Eichhorn ab, die seit 1997 an der Spitze der Minderheiten- und Regionalpartei SSW stand.

Nach der Wahl kündigte Flemming Meyer an, der Parteiorganisation des SSW ein klareres Profil in der Öffentlichkeit geben zu wollen.

Flemming Meyer hat bisher im SSW verschiedene Ämter als Kreisvorsitzender und 2. stellvertretender Landesvorsitzender bekleidet. Den Vorsitz der SSW-Kreistagsfraktion im Kreis Schleswig-Flensburg will er abgeben, um sich den Aufgaben als Parteivorsitzender widmen zu können. Meyer ist Sohn des langjährigen SSW-Landtagsabgeordneten und -Parteivorsitzenden Karl Otto Meyer und hat bereits angekündigt, dessen politische Linie in der Partei weiter verfolgen zu wollen.

Zum Nachfolger Meyers als 2. stellvertretenden Landesvorsitzenden wählte der Parteitag den bisherigen Beisitzer im Landesvorstand Heinz-Günter Hergesell aus Flensburg.


Ein printfähiges Pressefoto und die Vita von Flemming Meyer finden Sie auf unserer Homepage www.ssw.de Presseservice/Download

Weitere Artikel

Rääde · Jette Waldinger-Thiering · 21.02.2020 Inklusion an Schulen mit Geduld und Ehrgeiz weiterentwickeln

Wir wollen nicht nur den Anteil der inklusiv beschulten Kinder erhöhen, sondern die Inklusion vor allem auch qualitativ weiterentwickeln. Und weil wir wissen, dass es dabei nicht zuletzt um Ressourcen geht, sind wir natürlich immer bereit, weitere Aufstockungen mitzutragen.

Weiterlesen

Rääde · Flemming Meyer · 21.02.2020 Transparenz und Akzeptanz in in Sachen Nitrateintrag schaffen

Das was wir jetzt erleben, ist ein Gezerre um eine Düngeverordnung, das auf Misstrauen und Existenzangst zurück zu führen ist. Damit ist niemandem geholfen. Sowohl im Messverfahren wie auch im -Umfang muss es Verbesserung geben. Nichts destotrotz sehen wir auch die Landwirtschaft in der Verantwortung zur Verbesserung beizutragen.

Weiterlesen

Rääde · Lars Harms · 21.02.2020 Wir brauchen Wertschöpfung in der Region

Diese Beteiligungsmöglichkeiten müssen nicht nur für Leute offen sein, die 10.000 Euro anlegen wollen, sondern auch für die, die nur 50 oder 100 Euro überhaben.

Weiterlesen