Pressemitteilung · 10.09.2005 Flemming Meyer ist neuer SSW-Vorsitzender

Der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) hat seit heute einen neuen Vorsitzenden. 112 von 118 Delegierten eines SSW-Landesparteitags in Husum stimmten für den 53-jährigen Lehrer Flemming Meyer aus Handewitt bei Flensburg. Meyer löst Gerda Eichhorn ab, die seit 1997 an der Spitze der Minderheiten- und Regionalpartei SSW stand.

Nach der Wahl kündigte Flemming Meyer an, der Parteiorganisation des SSW ein klareres Profil in der Öffentlichkeit geben zu wollen.

Flemming Meyer hat bisher im SSW verschiedene Ämter als Kreisvorsitzender und 2. stellvertretender Landesvorsitzender bekleidet. Den Vorsitz der SSW-Kreistagsfraktion im Kreis Schleswig-Flensburg will er abgeben, um sich den Aufgaben als Parteivorsitzender widmen zu können. Meyer ist Sohn des langjährigen SSW-Landtagsabgeordneten und -Parteivorsitzenden Karl Otto Meyer und hat bereits angekündigt, dessen politische Linie in der Partei weiter verfolgen zu wollen.

Zum Nachfolger Meyers als 2. stellvertretenden Landesvorsitzenden wählte der Parteitag den bisherigen Beisitzer im Landesvorstand Heinz-Günter Hergesell aus Flensburg.


Ein printfähiges Pressefoto und die Vita von Flemming Meyer finden Sie auf unserer Homepage www.ssw.de Presseservice/Download

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Flemming Meyer · 14.10.2019 Katalonien-Konflikt: Madrid hat Chance auf politische Lösung verpasst

Pressesprecher Per Dittrich, Tel. 0431-988 1383Zur Verurteilung von neun politischen Führern Kataloniens durch das oberste Gericht in Madrid erklärt der Landesvorsitzende des Südschleswigschen Wählerverbands, Flemming Meyer:

Weiterlesen
Flemming Meyer

Pressemitteilung · Flemming Meyer · 08.10.2019 Schluss mit Waffenlieferungen an die Türkei!

Deutschland muss gegen die Angriffspläne Erdogans intervenieren und Waffenlieferungen an die Türkei einstellen, fordert der SSW-Vorsitzende Flemming Meyer, der sich derzeit im irakischen Teil Kurdistans aufhält.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 07.10.2019 Angebot der Beschäftigten annehmen

Für eine Sonderzahlung von jährlich 1000 Euro würde der Deutsche Beamtenbund auf eine Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes für Beamte verzichten. Der SSW im Landtag hat die Landesregierung nun formell aufgefordert, das Angebot anzunehmen.

Weiterlesen