Nais · Jette Waldinger-Thiering · 15.03.2019 Schluss mit Gehalt nach Geschlecht

Anlässlich des heutigen Equal Pay Day erklärt die frauenpolitische Sprecherin des SSW im Landtag, Jette Waldinger-Thiering:

(Nr. 085/2019) In Schleswig-Holstein verdienen Frauen im Durchschnitt 20,5% weniger als Männer. Das ist miserabel. Erschreckend ist zudem, dass in den höheren Ausbildungen auch der höchste Lohnunterschied besteht. Auch das muss sich endlich ändern. Wir sollten viel transparenter über dieses heikle Thema sprechen. Denn mangelnde Lohngerechtigkeit geht nicht nur Frauen an – sie ist ein gesamtgesellschaftliches Problem.
Es kann nicht angehen, dass Frauen im Jahr 2019 immer noch knapp 77 Tage unbezahlt arbeiten müssen. Dies wirkt sich nicht nur auf ihr Arbeitsleben aus, sondern führt auch zu Altersarmut.
Der Equal Pay Day macht deutlich, wie weit wir immer noch von Gleichberechtigung entfernt sind. Ich danke allen, die sich heute und an den folgenden Tagen auf vielfältigste Art mit Aktionen und Beratungsangeboten einbringen, um auf die schillernde Lohnungerechtigkeit zwischen Mann und Frau aufmerksam zu machen. 

Weitere Artikel

Präsemadiiling · Jette Waldinger-Thiering · 25.06.2020 Herzlich willkommen, Simone Fulda

Die hochschulpolitische Sprecherin des SSW im Landtag, Jette Waldinger-Thiering, und der Vorsitzende der Hochschulgruppe Südschleswig, Marvin Schmidt haben heute die Wahl von Prof. Dr. Med. Simone Fulda als neue Präsidentin der CAU Kiel begrüßt.

Weiterlesen

Rääde · Jette Waldinger-Thiering · 19.06.2020 Heben Sie die Besoldung der Grundschullehrkräfte

„Es ist Jamaikas Verantwortung, das in den Griff zu bekommen.“

Weiterlesen

Rääde · Jette Waldinger-Thiering · 19.06.2020 Sichtbarkeit der Minderheitenpolitik auf europäischer Ebene verstärken

„Unser Antrag listet ganz konkrete Prioritäten auf, die unserem Land in Hinblick auf unsere Europapolitik wirklich gut zu Gesicht stünden, die angesichts der aktuellen Situation dringend geboten sind und aus denen die Landesregierung viel machen könnte.“

Weiterlesen