Pressemitteilung · 28.09.2005 Anke Spoorendonk bedankt sich für die „Ente“

Anke Spoorendonk bedankt sich herzlich bei der Landespressekonferenz für die gestrige Verleihung einer „Ente“.

 „Ich danke herzlich für die „Trost-Ente“. Es ist tröstlich zu wissen, dass Journalisten auch nach dem 17. März noch an den SSW denken und unserer Arbeit in den Wochen nach der Landtagswahl Anerkennung zollen. Das Vergnügen war beiderseits.

Ich bedaure, dass wir die Ente leider nicht persönlich entgegen nehmen konnten. Da der Dänische Schulverein gestern zu einer Krisensitzung wegen der drohenden Schließung von dänischen Schulen und Kindergärten einberufen hatte, musste ich kurzfristig der Arbeit den Vorzug vor dem Vergnügen geben. Dafür bitte ich um Verständnis.“

Weitere Artikel

Rede · Lars Harms · 24.09.2021 Die Menschenfeindlichkeit der AfD

„Wenn es um die eigentlichen Werte der christlichen Botschaft gilt, dann ist die AfD raus.“

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 24.09.2021 E-Sport ist wieder nicht dabei

„Der E-Sport wird mal wieder außenvor gelassen und mit keiner Silbe im Gesetz erwähnt.“

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 24.09.2021 Ein Signal für mehr Steuergerechtigkeit

„Die Einigung über die Reform ist sicherlich ein richtiger und wichtiger Schritt in Richtung zu mehr Steuergerechtigkeit, aber es muss auch etwas in Deutschland hängen bleiben.“

Weiterlesen