Pressemitteilung · Lars Harms · 20.09.2017 Deichverstärkung am Dockkoog vorziehen

Der Vorsitzende des SSW im Landtag, der Husumer Abgeordnete Lars Harms, hat die Landesregierung aufgefordert, die Deichverstärkung am Dockkoog schon jetzt in Angriff zu nehmen. ”Geld ist genug da”, so Harms:

Nach der Planung des Landesbetriebs Küstenschutz soll die Deichverstärkung am Dockkoog erst in acht Jahren angegangen werden. Dies sei deutlich zu spät und auch wirtschaftlich untragbar, sagte Lars Harms. 

„Im Sondervermögen IMPULS sind genügend Mittel vorhanden, um die Deichverstärkung vorzuziehen und damit nicht nur dem Küstenschutz gerecht zu werden, sondern auch Tourismus und Wirtschaft in Husum voran zu bringen. Schließlich sind am Dockkoog erhebliche Investitionen geplant. Das Geld ist da, Jamaika muss nur wollen“, so Harms.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 24.11.2020 Regionale Lösungen ermöglichen

Lars Harms spricht sich für Inzidenz-abhängige Lockerungen aus - insbesondere Gastronomie, Sportvereine, Kunst und Kultur brauchen wieder Perspektiven, so der Vorsitzende des SSW im Landtag.

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 20.11.2020 Man kann nur ausländische Gefährder abschieben - und das tun wir auch

„Wir graben den Islamisten das Wasser nur dann ab, wenn wir schon am Anfang – bei der Radikalisierung – anfangen!“

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 19.11.2020 Schleswig-Holstein sollte sich Berliner Klage anschließen

Nach wiederholter Weigerung Horst Seehofers, Flüchtlingsaufnahmeprogramme von Ländern und Kommunen zu genehmigen, hat der Berliner Senat am Dienstag beschlossen, Klage gegen den Bundesinnenminister zu erheben. Hierzu erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen