Pressemitteilung · 09.09.2022 Einladung zum SSW-Landesparteitag

Sonnabend, 17. September 2022, 09:00 Uhrim Husumhus, Neustadt 95 in Husum

Sehr geehrte Damen und Herren von der Presse,

 

Der Südschleswigsche Wählerverband lädt zum

 

Ordentlichen Landesparteitag

Sonnabend, 17. September 2022, 09:00 Uhr

im Husumhus, Neustadt 95 in Husum

 

Das große Thema des Tages werden die steigenden Energiekosten sein. Der Landesvorstand hat einen Beschlussantrag eingebracht, wie die Politik die Menschen im Land finanziell entlasten kann und auch dringend muss.

„Die Preisanstiege in nahezu allen Lebensbereichen stellen die Bürgerinnen und Bürger vor existentielle Herausforderungen. Insbesondere jene mit kleinem und mittlerem Einkommen. Seit der Landtagswahl sind jetzt vier Monate vergangen, und immer noch haben die Menschen den Eindruck, die Regierung befinde sich in der Sommerpause. Wenn wir die drohende Armutswelle in diesem Land noch abwenden wollen, dann müssen jetzt dringend die politischen Weichen dafür gestellt werden“, sagt der Landesvorsitzende des SSW, MdL Christian Dirschauer.

Ein weiteres Thema auf dem Landesparteitag: Die Kommunalwahl 2023.

Mit zwei historisch erfolgreichen Wahlen im Gepäck sieht Landeschef Dirschauer den SSW optimal aufgestellt für den nahenden Wahlkampf um die Kommunal- und Kreisparlamente:
„Als Minderheitenpartei haben wir ein geschultes Auge dafür, dass niemand in unserer Gesellschaft aus dem Blick gerät und hinten runter fällt. Und genau darauf kommt es an, gerade auch in Zeiten der Krise. Immer mehr Menschen nehmen den SSW als eine Partei wahr, die zuhört und sich vor Ort kümmert, statt in verstaubten Ideologien zu schwelgen. Deshalb bin ich überzeugt davon, dass wir gerade auch zur Kommunalwahl erneut einen echten Unterschied machen können“, sagt der SSW-Landesvorsitzende Christian Dirschauer.

Bei der Bundestagswahl 2021 war es dem SSW mit Stefan Seidler erstmals seit über 60 Jahren gelungen, einen Abgeordneten in den Bundestag zu entsenden. Und in diesem Jahr zog die Partei der dänischen Minderheit und der friesischen Volksgruppe mit historischen 5,7 Prozent und vier Abgeordneten in den Schleswig-Holsteinischen Landtag ein.

In diesem Jahr steht turnusmäßig die Wahl des ersten Stellvertretenden Landesvorsitzenden an. Die bisherige Amtsinhaberin, MdL Sybilla Nitsch aus Husum, hat angekündigt erneut zu kandidieren. Zudem gilt es drei Posten als Beisitzer neu zu besetzen, da Christopher Andresen, MdL Jette Waldinger-Thiering und Keno Jaspers angekündigt haben, nicht erneut anzutreten.

Neben Berichten vom Bundestagsabgeordneten Stefan Seidler, Landtagschef Lars Harms und SSW-Frontfrau Maylis Roßberg wird der Landesparteitag auch über mindestens eine Resolution abstimmen. In dieser fordert der Landesvorstand die kommunale Gleichstellung bei der Bezuschussung des offenen Ganztags für die Schulen der dänischen Minderheit.  

Im Anhang finden Sie die Tagesordnung auf Deutsch und Dänisch. Über eine mediale Vorankündigung unseres Parteitags würden wir uns freuen. Gern würden wir Sie auch persönlich in Husum begrüßen. Bitte teilen Sie uns einfach kurz per E-Mail an info@ssw.de mit, mit wie vielen Personen Sie teilnehmen werden, damit wir Sitzplätze und Pressemappen für Sie vorbereiten können.

 

Mit freundlichen Grüßen,


Martin Lorenzen,  
Landesgeschäftsführer

Weitere Artikel

Rede · Lars Harms · 29.09.2022 Schwarz-Grün will den Abbau der Demokratie auf kommunaler Ebene!

„Nicht in der Kleinteiligkeit von kommunalen Vertretungen liegt die Hemmschwelle für demokratisches Handeln. Wohl aber in der Kleinteiligkeit Schleswig-Holsteins.“

Weiterlesen

Rede · Christian Dirschauer · 29.09.2022 Pflege ist Daseinsvorsorge und muss bezahlbar bleiben

„Eine menschenwürdige Pflege darf nicht zur Luxusware werden“

Weiterlesen

Rede · Christian Dirschauer · 29.09.2022 Niemand soll aus Kostengründen auf Medikamente verzichten müssen

„Wenn Menschen dazu gezwungen werden, an ihrer Gesundheit zu sparen, ist das inakzeptabel und unwürdig“

Weiterlesen