Rede · Flemming Meyer · 27.09.1996 Familienbildung

Familienbildungsarbeit ist unentbehrlich. Heute haben immer mehr Menschen zu wenig Kompetenzen im Umgang mit Kindern und Familie haben.

Der Bielefelder Familienforscher Franz-Xaver Kaufmann drückt es so aus: Immer mehr mehr Erwachsene und Jugendliche sind von dem Umgang mit Kindern „entwöhnt“. Sie erleben keine Kinder in ihrem Lebensumfeld und wissen nicht, wie sie mit ihnen umgehen sollen und eventuelle Konflikte lösen sollen.

In einer solchen Situation ist es wichtig, daß diesen Menschen die Gelegenheit gegeben wird, jenes Wissen zu erwerben, das ihnen in dem verantwortungsvollen Umgang innerhalb einer Familie und mit Kindern fehlt.Eine Möglichkeit diese Handlungskompetenzen zu vermitteln, ist die Familienbildung. Gute Familienbildung zeichnet sich dadurch aus, daß die Zugangsschwelle niedrig ist. Damit werden auch jene Menschen angesprochen, die nicht an den Umgang mit Bildungsangeboten gewohnt sind. Das halte ich für einen besonders wichtigen Punkt, denn gerade in sozial schwächeren Umfeldern ist der Bedarf an erzieherischer und famlienbezogener Bildung besonders groß.

Der SSW unterstützt gern die Bemühungen, das Niveau der Familienbildung in Schleswig-Holstein zu erhalten. Allerdings sind wir auch der Ansicht, daß den Famileinbildungsstätten nicht nur dadurch Gerechtigkeit wiederfahren soll, daß ihre Arbeit finanziell abgesichert wird. Auf Dauer ist es zu engstirnig, die Familienbildung als isolierten Bereich zu betrachten. Für uns gehört sie in den großen und wichtigen Komplex der Weiterbildung, der generell einer besseren Absicherung bedarf. Deshalb möchten wir ein umfassendes Weiterbildungsgesetz für Schleswig-Holstein, in das die Familienbildung integriert wird.

Weitere Artikel

Rede · Flemming Meyer · 21.02.2020 Transparenz und Akzeptanz in in Sachen Nitrateintrag schaffen

Das was wir jetzt erleben, ist ein Gezerre um eine Düngeverordnung, das auf Misstrauen und Existenzangst zurück zu führen ist. Damit ist niemandem geholfen. Sowohl im Messverfahren wie auch im -Umfang muss es Verbesserung geben. Nichts destotrotz sehen wir auch die Landwirtschaft in der Verantwortung zur Verbesserung beizutragen.

Weiterlesen
Flemming Meyer

Rede · Flemming Meyer · 19.02.2020 Ich wünsche mir ein starkes minderheitenpolitisches Signal aus Schleswig-Holstein

Gerade wir als Minderheit wissen, was Unterdrückung der Sprache, der Kultur, der Identität bedeuten. Wir wissen hier im Grenzland aber auch, wie man durch gute Minderheitenpolitik Frieden schafft. Und so ein Wissen verpflichtet. Verpflichtet dazu, uns auch für andere einzusetzen.

Weiterlesen
Flemming Meyer

Rede · Flemming Meyer · 19.02.2020 Diskriminierung ist kein Rand- sondern ein Alltagsproblem

Die Arbeit der Antidiskriminierungsstelle bleibt leider unverzichtbar

Weiterlesen