Pressemitteilung · 05.03.2004 Husum muss Windkraftzentrum werden

Der SSW-Landtagsabgeordnete Lars Harms begrüßt, dass die Stadt Husum und die Landesregierung sowohl eine Finanzierung als auch eine konkrete Planung zum Ausbau des Husumer Hafens zum Offshore-Wind-Hafen auf die Beine gestellt haben. „Dass nun zur Jahreswende der erste Spatenstich zu erwarten ist, ist ein großer Erfolg für Husum und ganz Nordfriesland. Damit wird die Entwicklung der Offshore-Technologie gestärkt und ein weiteres Standbein für die nordfriesische Wirtschaft geschaffen“, sagte Harms.

Für den SSW bedeutet dies einen ersten Schritt hin zu einem wirtschaftlichen Schwerpunkt an der Westküste. „Wir müssen Husum zu einem Windkraftzentrum und zu einem Zentrum für erneuerbare Energien ausbauen. Dies muss auch in der Schwerpunktsetzung der Landesregierung eine hervorgehobene Rolle spielen. Deshalb ist es wichtig, dass neben dem Ausbau des Hafens auch weitere Bausteine für die wirtschaftliche Entwicklung der Region Nordfriesland in Husum gesetzt werden. Gerade auch die Aus- und Weiterbildung in der Windkrafttechnik und in den anderen erneuerbaren Energien muss deshalb schwerpunktmäßig in Husum angesiedelt werden“, forderte der SSW-Landtagsabgeordnete.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 05.03.2021 Mission Berlin: Parteitag am 8. Mai soll über Spitzenkandidatur entscheiden

Der Landesvorstand des SSW hat auf seiner gestrigen Sitzung beschlossen, den ursprünglich für den 27. März geplanten außerordentlichen Landesparteitag auf den 8. Mai 2021 zu verschieben. Der Parteitag soll in Präsenz in oder außerhalb der A.P. Møller Skolen in Schleswig stattfinden.

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · Lars Harms · 03.03.2021 Die AfD ist Gift für Deutschland

Zu Medienberichten, wonach das Bundesamt für Verfassungsschutz die AfD nun bundesweit als Verdachtsfall eingestuft hat, erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 26.02.2021 Rede zu Protokoll gegeben Erneuerbare Energien schaffen Wertschöpfung in der Region

"In einer Studie von 2017 des „Forum Ökologische-Soziale Marktwirtschaft“ wurde untersucht, wie hoch die Förderung fossiler Energieträger im Zeitraum 1970 bis 2016 waren. Demnach lag die gesamte reale Förderung für Atomenergie, Steinkohle und Braunkohle bei 674 Milliarden Euro."

Weiterlesen