Pressemitteilung · 06.09.2013 #KH2018: Herzlichen Glückwunsch an unsere Freunde in Fryslân

Zur heutigen Nominierung der niederländischen Stadt Ljouwert (Leeuwarden) als Europäische Kulturhauptstadt 2018 erklärt der Landesvorsitzende des SSW, Flemming Meyer:

Wer hätte das gedacht: Ljouwert wird die Europäische Kulturhauptstadt der Niederlande 2018! Die Auszeichnung ist eine einzigartige Chance für die Region Fryslân und unsere westfriesischen Freunde, sich als kulturelles und touristisches Highlight international in Szene zu setzen. 
Was mich natürlich besonders freut: Die Auszeichnung ist zugleich  eine hervorragende Werbung für die friesischen Sprache und Kultur; allen voran "Frysk", das neben niederländisch offiziell als Landessprache anerkannt und für etwa 350.000 Menschen in der Provinz Muttersprache ist.  
Ljouwert hat jetzt geschafft, was der süddänischen Stadt Sønderborg im Rennen gegen Aarhus verwehrt blieb. Die 100.000 Einwohner-Stadt setzte sich erfolgreich gegen Eindhoven und das schon im Vorfeld in der Presse zum Favoriten gekürte Maastricht durch. Dazu gratulieren wir unseren westfriesischen Freunden ganz herzlich.                                   

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Jette Waldinger-Thiering · 09.09.2021 Jamaika gespalten: Der öffentliche Dienst geht leer aus

Zur Ablehnung der Gesetzentwürfe von SSW und SPD im Finanzausschuss - zur Wahlfreiheit bei der Krankenversicherung und der Einführung einer pauschalen Beihilfe für Beamtinnen und Beamten - erklärt die SSW-Abgeordnete Jette Waldinger-Thiering:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Jette Waldinger-Thiering · 07.09.2021 Das Recht für Grundschulkinder auf Ganztagsbetreuung muss jetzt kommen!

Zur Diskussion um Ganztagsangebote für Grundschulkinder erklärt die bildungspolitische Sprecherin des SSW im Landtag, Jette Waldinger-Thiering:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 03.09.2021 SSW-Erfolg für Vormundschaftsvereine

Nach Intervention durch den SSW will Jamaika die Förderung der Vormundschaftsvereine nun doch fortsetzen. Hierzu erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen