Pressemitteilung · 28.11.2006 Neuer BdN-Vorsitzender: Der SSW gratuliert Hinrich Jürgensen

Der SSW gratuliert Hinrich Jürgensen zu seiner Wahl zum neuen Vorsitzenden des Bundes deutscher Nordschleswiger (BdN). „Wir haben Hinrich Jürgensen als kompetenten und verlässlichen Partner in Fragen der Minderheitenpolitik und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit schätzen gelernt und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit“, erklären der SSW-Vorsitzende Flemming Meyer und die Vorsitzende der SSW-Landtagsgruppe, Anke Spoorendonk.

Meyer und Spoorendonk danken gleichzeitig dem scheidenden BdN-Vorsitzenden Hans-Heinrich Hansen für die gute Zusammenarbeit mit der dänischen Minderheit und dem SSW in seiner Amtszeit. „Mit Hans-Heinrich Hansen hat seit über zehn Jahren eine weitere Annäherung zwischen den Minderheiten beiderseits der Grenze stattgefunden. Er hat mit dazu beigetragen, dass die deutsche Minderheit heute ein wesentlicher kultureller und minderheitenpolitischer Faktor in Sønderjylland ist.“

Glückwünsche richtet der SSW auch an den wieder gewählten Vorsitzenden der Schleswigschen Partei (SP), Gerhard Mammen. „Mit unserer gemeinsamen SP-SSW-Konferenz in diesem Frühjahr haben die beiden Minderheitenparteien Grenzlandgeschichte geschrieben. Wir freuen uns darauf, weiterhin mit Gerhard Mammen den Dialog und die Zusammenarbeit vertiefen zu können“, so Meyer und Spoorendonk.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 06.12.2019 eSport braucht eine dauerhafte Förderung

Zur Unterzeichnung eines Mietvertrages für das Landeszentrum für eSport und Digitalisierung erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 06.12.2019 Fracking: Druck auf den Bund erhöhen

Zum Urteil des Landesverfassungsgerichts zu einem wasserrechtlichen Fracking-Verbot in Schleswig-Holstein erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · 06.12.2019 Landeszentrum macht Kiel zur Speerspitze beim eSport

Die SSW-Ratsfraktion begrüßt die jüngsten Fortschritte beim Landeszentrum für eSport und Digitalisierung Schleswig-Holstein (LEZ SH) und freut sich, dass ihr Einsatz für den eSport in Kiel an prominenter Stelle in der Innenstadt Früchte trägt. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen