Pressemitteilung · Lars Harms · 24.06.2016 Realsatire aus dem Hause Liebing

Zur Forderung des CDU-Landesvorsitzenden und MdB Ingbert Liebing nach einer Regeländerung für Stimmenthaltungen im Bundesrat erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Dass politische Forderungen aus dem Hause Liebing sich stets im Spannungsfeld zwischen Realitätsverlust und Satire bewegen, ist auch in der Redaktion der ZDF Heute-Show kein Geheimtipp mehr. 

Dass ein CDU-Spitzenkandidat zur Landtagswahl ausgerechnet die Einflussmöglichkeiten der Länder eindampfen will, dürfte allerdings selbst dem abgebrühtesten Satiriker die Farbe aus dem Gesicht treiben. 

Vielleicht bieten sich hier gar völlig neue Karrieremöglichkeiten. Das Ziel, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein zu werden, wird Herr Liebing jedenfalls kaum noch ernsthaft verfolgen, wo ihm doch die Landesinteressen derart  gleichgültig sind.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 04.08.2021 Abschiebungen nach Afghanistan sofort stoppen!

Der SSW im Landtag setzt sich für einen sofortigen Abschiebestopp nach Afghanistan ein.

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · Lars Harms · 22.06.2021 Herzlichen Glückwunsch, Serpil Midyatli

Zur Wahl Serpil Midyatlis als neue Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion erklärt Lars Harms, Vorsitzender des SSW im Landtag:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 21.06.2021 Landesspezifische Grundrechte müssen einklagbar sein

Wenn durch die Landesverfassung gewährte Grundrechte verletzt werden, können diese bisher nicht vor dem Landesverfassungsgericht eingeklagt werden. Das will der SSW im Landtag jetzt ändern.

Weiterlesen