Pressemitteilung · 28.08.2000 Schnellbusverbindung Flensburg-Niebüll ist eine Bereicherung für die Region

Neue Schnellbusverbindung Flensburg-Niebüll ist eine Bereicherung für die Region


Der verkehrspolitische Sprecher der SSW-Landtagsvertretung, Lars Harms aus Koldenbüttel begrüßte die heutige Einsetzung einer Schnellbusverbindung zwischen Flensburg und Niebüll.

"Dass eine solche Verbindung geschaffen worden ist, begrüßt der SSW außerordentlich, zumal dies über lange Jahre von unserer Partei gefordert worden ist. Die neue Verbindung ist eine Bereichung für unsere Region, da so die Ost- und Westküste verkehrlich besser mit einander vernetzt werden. Wir hoffen, dass das Angebot genauso gut angenommen wird wie die neu geschaffenen Bahnverbindung zwischen Niebüll und Tønder."

Laut einer Kleinen Anfrage des SSW-Abgeordneten Lars Harms (Siehe Anlage) hat die Landesregierung zur Fortschreibung des Integralen Taktfahrplanes für Schleswig-Holstein/Hamburg eine umfangreiches Gutachten in Auftrag gegeben mit dessen Fertigstellung im Herbst 2002 gerechnet wird.

"Wichtig ist, dass die überregionalen Busverbindungen im Lande mit dem Bahnverkehr vernetzt und abgestimmt werden. Daher muss der Integrale Taktfahrplan auch mit Busverkehren abgestimmt werden. Nur so werden solche Verkehre für den Bürger attraktiv sein."

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 11.07.2024 Ein bitterer Tag für die Minderheitensprachen

In einem Änderungsantrag zum neuen Hochschulgesetz (20/1526) hat sich der SSW für eine Sonderregelung bei der Besetzung von Professuren in Regional- und Minderheitensprachen eingesetzt. Dieser wurde heute im Bildungsausschuss abgelehnt. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der SSW-Landtagsfraktion, Lars Harms:

Weiterlesen

Rede · Christian Dirschauer · 19.07.2024 Pädagogische Arbeit in unseren Kitas sichern

„Trotz Vorschaltgesetz bleiben Unsicherheiten und Herausforderungen“

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 19.07.2024 Verfassungsschutzbericht 2023: Die größte Gefahr geht vom Rechtsextremismus aus

„Auf Worte folgen Taten. Sprache ist wichtig. Es geht um Framing, um Deutungshoheit und Themensetzen sowie letztlich auch um Beeinflussung. Die Mitte der Gesellschaft wird zunehmend empfänglich für extremistische und demokratiefeindliche Positionen.“

Weiterlesen