Pressemitteilung · 28.05.2013 Schulgesetz schafft mehr Chancengleichheit für unsere Kinder

Zum heute von Bildungsministerin Wara Wende vorgelegten Entwurf zur Änderung des Schulgesetzes erklärt die bildungspolitische Sprecherin des SSW, Jette Waldinger-Thiering: 

 


 

Ich kann Wara Wende nur meinen Respekt und mein Lob aussprechen für ihren heute vorgelegten Entwurf. 

 


 

Aus dem wohl umfassendsten Bildungsdialog, den dieses Land erlebt hat, ist ein Gesetzentwurf entstanden, der die Schulbildung in Schleswig-Holstein, und auch im Bundesvergleich, neu definiert. 

 


 

Der Entwurf ist eben kein ideologisches Konstrukt, wie die Opposition kritisiert, sondern Ausdruck einer konsequenten Orientierung an der Chancengleichheit für die Kinder und Jugendlichen in unserem Land. 

 


 

Wir wollen, dass jede Schülerin und jeder Schüler seinen bestmöglichen Abschluss erreichen kann, unabhängig vom finanziellen und sozialen Status des Elternhauses. Diesen Anspruch setzt der Entwurf für ein neues Schulgesetz um.

 


 


 


 


Weitere Artikel

Rede · Lars Harms · 24.09.2021 Die Menschenfeindlichkeit der AfD

„Wenn es um die eigentlichen Werte der christlichen Botschaft gilt, dann ist die AfD raus.“

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 24.09.2021 E-Sport ist wieder nicht dabei

„Der E-Sport wird mal wieder außenvor gelassen und mit keiner Silbe im Gesetz erwähnt.“

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 24.09.2021 Ein Signal für mehr Steuergerechtigkeit

„Die Einigung über die Reform ist sicherlich ein richtiger und wichtiger Schritt in Richtung zu mehr Steuergerechtigkeit, aber es muss auch etwas in Deutschland hängen bleiben.“

Weiterlesen