Pressemitteilung · Lars Harms · 13.07.2017 Spitzensport hat Vorbildfunktion

Zur heutigen Abstimmung im Finanzausschuss über den 2. Nachtrag des Haushalts sagt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Der Finanzausschuss hat dem 2. Nachtrag des Haushalts auch mit der Stimme des SSW zugestimmt. Mit 15 Mio. Euro sollen das Stadion von Holstein Kiel und weitere überregional bedeutsame Sportstätten gefördert werden. Für den SSW ist es wichtig, dass gerade auch die Sportler und die Sportstätten unterstützt werden, die eine Vorbildfunktion für unsere Jugend übernehmen. Das ist bei Vereinen wie Holstein Kiel eindeutig der Fall. diese zusätzlichen Mittel dürfen aber nicht eine einmalige Förderung sein, sondern dies muss der Startschuss für eine verstärkte Förderung des Sports und der Sportstätten sein. Rund 800.000 Schleswig-Holsteiner sind in Sportvereinen engagiert. Das ist die größte ehrenamtliche Bewegung im Land. Der Sport hat es verdient, dass er verstärkt gefördert wird. Die heute zusätzlich zur Verfügung gestellten 15 Mio. Euro können somit nur ein Anfang sein.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 13.08.2020 Home Office steuerlich berücksichtigen!

Der SSW im Landtag hat die Landesregierung aufgefordert, sich im Bundesrat für eine Änderung des Steuerrechts einzusetzen (Drs. 19/2327), damit Kosten für Heimarbeit künftig vollumfänglich als Werbungskosten absetzbar sind. Hierzu erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 26.06.2020 SSW gratuliert dem Sydslesvigsk Forening

Zum 100-jährigen Bestehen des kulturellen Dachverbands der dänischen Minderheit erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 25.06.2020 Mehr Transparenz hilft Verbrauchern und den Schlachthöfen

Zur Äußerung des Gesundheitsministeriums (heutige Ausgabe der Norddeutschen Rundschau), wonach man grundsätzlich keine Ergebnisse zu Einzelprüfungen von Schlachtbetrieben mitteilen werde, erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen