Pressemitteilung · 18.02.2008 SSW begrüßt direkt Bahnverbindung von Niebüll nach Esbjerg

Der SSW begrüßt, dass noch in diesem Jahr eine direkte Zugverbindung von Niebüll nach Esbjerg eingerichtet werden soll. Dies hat die Landesregierung in ihrer Antwort auf eine kleine Anfrage des SSW-Landtagsabgeordneten Lars Harms angekündigt. „Es ist ein großer Gewinn für den grenzüberschreitenden Verkehr an der Westküste, dass wir demnächst aus Nordfriesland ohne Umsteigen bis nach Esbjerg fahren können“, freut sich der nordfriesische Abgeordnete.
 
 „Positiv ist auch, dass die Strecke noch 2008 gemeinsam mit der dänischen Verkehrsbehörde ausgeschrieben wird. Wenn die Strecke von einer Bahngesellschaft befahren wird, haben wir erstmals die Chance, zu einem gemeinsamen deutsch-dänischen Konzept für die Bahnverbindungen an der Westküste zu kommen. Die Fahrgastzahlen auf dieser Strecke sind allein im Jahr 2007 um 25 % auf 50.000 gestiegen. Deshalb hoffe ich sehr, dass die Landesregierung nun auch bald das schon im letzten Jahr angekündigte Fahrplankonzept für die Strecke Niebüll-Tønder-Esbjerg vorlegen kann“, sagt Lars Harms.


Die vollständige Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage des SSW-Abgeordneten Lars Harms (Landtagsdrucksache 16/1844) können Sie bei unserem Pressesprecher (Tel 0431-988 1383) beziehen.

 
 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 05.03.2021 Mission Berlin: Parteitag am 8. Mai soll über Spitzenkandidatur entscheiden

Der Landesvorstand des SSW hat auf seiner gestrigen Sitzung beschlossen, den ursprünglich für den 27. März geplanten außerordentlichen Landesparteitag auf den 8. Mai 2021 zu verschieben. Der Parteitag soll in Präsenz in oder außerhalb der A.P. Møller Skolen in Schleswig stattfinden.

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · Lars Harms · 03.03.2021 Die AfD ist Gift für Deutschland

Zu Medienberichten, wonach das Bundesamt für Verfassungsschutz die AfD nun bundesweit als Verdachtsfall eingestuft hat, erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 26.02.2021 Rede zu Protokoll gegeben Erneuerbare Energien schaffen Wertschöpfung in der Region

"In einer Studie von 2017 des „Forum Ökologische-Soziale Marktwirtschaft“ wurde untersucht, wie hoch die Förderung fossiler Energieträger im Zeitraum 1970 bis 2016 waren. Demnach lag die gesamte reale Förderung für Atomenergie, Steinkohle und Braunkohle bei 674 Milliarden Euro."

Weiterlesen