Pressemitteilung 12.01.2005

SSW Flensburg wird um Flensburger Direktmandat kämpfen

Auf seiner ersten Sitzung dieses Jahr hat der SSW-Kreisverband Flensburg die letzten Vorbereitungen für die Landtagswahl am 20. Februar 2005 abgeschlossen. Dazu sagt die SSW-Kreisvorsitzende Birgit Seidler:
„Das Wahlziel des SSW Flensburg ist klar: Silke Hinrichsen muss wieder in den Landtag. Silke Hinrichsen hat in den letzten fünf Jahren eine hervorragende Arbeit im Kieler Landtag geleistet und wir werden alle Segel setzen damit sie diese „Fahrt für Flensburg“ nach dem 20. Februar fortsetzen kann. Schon bei der Landtagswahl 2000 erzielte Silke Hinrichsen mit fast 22% der Erst-Stimmen in Flensburg-West ein gutes Ergebnis. Deshalb werden wir sowohl um das Direktmandat im neuen Flensburger Wahlkreis als auch um jede Zweitstimme kämpfen, damit der SSW Flensburg sein Landtagsmandat behält.“
Seidler unterstrich, dass der SSW Flensburg gut vorbereitet in den Endspurt des Landtagswahlkampfes geht:
„Wir werden an alle Flensburger Haushalte Silke Hinrichsens Wahlbroschüre verteilen sowie mit Anzeigen und Plakaten auf unsere Kandidatin aufmerksam machen. Außerdem wird der SSW einige Wahlkampfveranstaltungen in Flensburg durchführen. Die Wahlkampfauftakt-veranstaltung ist am 19. Januar ein Informationsnachmittag in Flensborghus zum Thema Gesundheitsreform. Im Zentrum wird aber der direkte Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürger stehen. Mit fast 40 Wahlkampfterminen in der heißen Phase des Wahlkampfes in Flensburg wird Silke Hinrichsen einen offensiven Wahlkampf führen. Unterstützt wird sie dabei vom Flensburger Landtagskandidaten Edgar Möller, der auf Platz 9 der Landesliste für den SSW kandidiert. “

Weitere Artikel