Pressemitteilung · 22.06.2001 SSW-Landtagsvertretung besucht Berlin

Die SSW-Abgeordneten Anke Spoorendonk, Lars Harms und Silke Hinrichsen werden vom 25. Juni bis zum 28. Juni 2001 zu einem Informationsbesuch in Berlin verweilen. Geplant sind Gespräche der SSW-Abgeordneten mit den schleswig-holsteinischen Abgeordneten aller Bundestagsfraktionen und Besuche im Bundeskanzleramt, bei der Landesvertretung Schleswig-Holstein sowie im Bundesinnenministerium.

”Für uns als Partei der dänischen Minderheit und der nationalen Friesen ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass die Verantwortung für die Minderheiten- und Regionalpolitik nicht nur in Kiel, sondern auch in Berlin liegt. In der Minderheitenpolitik hat es auf Bundesebene erste kleine Fortschritte gegeben, da die Bundesregierung sowohl der dänischen Minderheit als auch den Friesen finanzielle Unterstützung bei konkreten Projekten zugesagt hat. Dennoch gibt es weiterhin viele ungelöste Probleme, zum Beispiel bei der Einkommenssteuerforderung von Künstlern aus Dänemark, bei der Anerkennung von Ausbildungen, Studiengängen und Abschlüssen u.s.w.
Aber insbesondere in der Regionalpolitik zieht sich der Bund seit Jahren immer weiter aus der Verantwortung. Stichworte sind hier die Kürzung der GA-Mittel, die Schließung von Bundeswehrstandorten und anderen Bundeseinrichtungen. Hier gibt es aus Sicht des SSW Handlungsbedarf. Darauf werden wir bei unseren Gesprächen mit Vertretern der Bundesministerien und der Bundestagsfraktionen hinweisen, ” so Anke Spoorendonk.

Am Montag d. 25.6.2001 sind Besuche im Bundeskanzleramt und in der Landesvertretung Schleswig-Holstein vorgesehen, wo auch ein Treffen mit Dr. Wolfgang Wodarg und anderen Mitgliedern der SPD-Landesgruppe stattfinden wird. Am Dienstag d. 26.6.2001 stehen Informationsgespräche mit dem Vorsitzenden der CDU-Landesgruppe Dietrich Austermann und weiteren Bundestagsmitgliedern der CDU, dem F.D.P.-Landesvorsitzenden Jürgen Koppelin und der schleswig-holsteinischen Grünen-Bundestagsabgeordneten Angelika Beer auf dem Programm. Mittwoch sind Gespräche mit dem PDS-Abgeordneten Wolfgang Gehrke und der Parlamentarischen Staatssekretärin Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast, SPD geplant. Dazu besucht die SSW-Landtagsvertretung die Firma Grieger Mallison, um über die Möglichkeiten von öffentlicher und privater Finanzierung bei Technologieprojekten in Schleswig-Holstein informiert zu werden.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 01.07.2022 Regionale Unternehmen nicht im Stich lassen

Die SSW-Fraktion hat ein neues Tariftreue- und Vergabegesetz in den Landtag eingebracht, das regionale Unternehmen vor Wettbewerbsverzerrung durch Konzerne ohne Tarifbindung schützen soll. "Das war nie wichtiger als jetzt", sagt Fraktionschef Harms.

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 30.06.2022 Verbrechen an Kindern mit allen Mitteln bekämpfen

„Unser Ziel ist dabei offenkundig: Sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen verhindern. Fotos und Videos im Internet von diesen Straftaten ausfindig machen und löschen. Täterinnen und Täter einfacher fassen und strafrechtlich verfolgen.“ 

Weiterlesen

Rede · Christian Dirschauer · 30.06.2022 Rede zu Protokoll gegeben Kein CCS in Schleswig-Holstein!

„Statt nach dem Motto zu verfahren: Aus den Augen aus dem Sinn, müssen wir endlich die Ursachen bekämpfen und CO2 einsparen. Das ist nachhaltig und vor allem ist das klimafreundlich und weder umweltschädlich noch risikobehaftet.“

Weiterlesen