Pressemitteilung · 28.12.2010 Stellungnahme von Simon Faber zum Empfang zur seiner Amtseinführung:

Nach meinen Informationen ist ein Empfang zur Amtseinführung eines neuen OB üblich. In den Vorgesprächen mit der Verwaltung ging es daher nicht um das Ob, sondern nur um die Ausgestaltung.

Bei Empfängen geht es immer darum, wichtige Kontakte aufzubauen und zu pflegen. Für eine Stadt wie Flensburg ist die gute Vernetzung nach Norden und Süden besonders wichtig, denn wesentliche Weichenstellungen (z.B. UNI, Verkehrsinfrastruktur) hängen von politischen Entscheidungen in S-H, Dtl. und DK ab. Die einzigartigen Potenziale Flensburgs als Schnittstelle ("Metropole") zw. Skandinavien und Dtl.
müssen in Zukunft deutlich besser genutzt, überregional wahrgenommen und aktiv dargestellt werden, das habe ich auch im Wahlkampf stets deutlich gemacht. Die umfassende und sehr interessierte überregionale Berichterstattung in Dtl. und DK bei der Wahl im November ist hier ein gelungener Anfang. Es gilt, diesen Schwung in der Amtsperiode in konkrete Erfolge für die Stadt umzusetzen. Die Gästeliste spiegelt diese Ziele - und teils auch meine eigene gute politische Vernetzung - wider. Der Empfang dient der kraftvollen Weiterentwicklung Flensburgs und macht deshalb besonders zur Amtseinführung Sinn.

Weitere Artikel

Rede · Lars Harms · 26.02.2021 Der SSW will die Altersarmut in der Pandemie mildern

„Rentnerinnen und Rentner haben häufig geringe Einkommen, aber pandemiebedingte Mehrbelastungen. Wir müssen die gröbsten Härten abmildern“

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 26.02.2021 Rede zu Protokoll gegeben Erneuerbare Energien schaffen Wertschöpfung in der Region

"In einer Studie von 2017 des „Forum Ökologische-Soziale Marktwirtschaft“ wurde untersucht, wie hoch die Förderung fossiler Energieträger im Zeitraum 1970 bis 2016 waren. Demnach lag die gesamte reale Förderung für Atomenergie, Steinkohle und Braunkohle bei 674 Milliarden Euro."

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 26.02.2021 Rede zu Protokoll gegeben Auch den Studierenden müssen wir in der Pandemie helfen

„Es ist wichtig, dass wir hier jede Hürde wegräumen, die im Weg stehen könnte. “

Weiterlesen