Pressemitteilung · Lars Harms · 31.08.2015 Unbegleitete Flüchtlingskinder verdienen unser besonderes Augenmerk

Zur Pressemitteilung der CDU-Abgeordneten Astrid Damerow und Katja Rathje-Hoffmann zu den Maßnahmen der Landesregierung zugunsten unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Ich muss den Kolleginnen Damerow und Rathje-Hoffmann meinen Respekt zollen, dass sie sich dem Trend ihrer Partei zu immer neuen Abschiebungsforderungen wiedersetzen und erstmals anerkennen, dass rot-grün-blaue Flüchtlingspolitik gute Politik für Menschen in Not ist. 

Selbstverständlich liegen uns die unbegleiteten minderjährigen  Flüchtlinge besonders am Herzen. Denn sie haben niemanden, der für sie sorgt, wenn wir es nicht tun. Diese oft schwer traumatisierten, vereinsamten jungen Menschen haben schnelle, effektive und unbürokratische Hilfe verdient. Es tut gut zu wissen, dass zumindest darüber parteiübergreifend Einigkeit zu herrschen scheint.

Weitere Artikel

Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · Lars Harms · 21.10.2020 Zutiefst enttäuschend

In seinem Antrag „Solidarität mit den kurdischen Minderheiten“ hatte sich der SSW für eine Bundesratsinitiative zur Aufhebung des geltenden PKK-Betätigungsverbots ausgesprochen. In der heutigen Sitzung des Innen- und Rechtsausschusses lehnten Jamaika und SPD nicht nur eine schriftliche Anhörung zum Thema ab, sondern auch den Antrag in der Sache. Hierzu erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 29.09.2020 Ein Erfolg, auf den wir stolz sein können

Zum heute von der Landesregierung beschlossenen Haushaltsentwurf 2021 erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · Lars Harms · 29.09.2020 Eine richtige und wichtige Entscheidung

Zur heutigen Ankündigung von Innenministerin Sütterlin-Waack, wonach der Landesverfassungsschutz den ehemaligen "Flügel" landesweit als Beobachtungsobjekt einstuft, erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen