Pressemitteilung · 02.10.2013 Vereinbarkeit von Fischerei und Naturschutz bleibt unser Ziel

Mit Verwunderung hat der fischerei- und umweltpolitische Sprecher der SSW-Fraktion, Flemming Meyer, die heutige Pressemitteilung der NABU zur Küstenfischereiordnung (KüFO) zur Kenntnis genommen. Meyer erklärt hierzu:

Wie der NABU auf die Idee kommt, eine Neuordnung der KüFO wäre am Widerstand von SSW und SPD gescheitert, ist mir ein Rätsel.
Richtig ist, dass sich nach Auswertung der bisherigen Stellungnahmen der Naturschutzverbände einerseits und der Fischereiverbände andererseits die angestrebte Vereinbarkeit von Naturschutz und Küstenfischerei nicht ohne weiteres herstellen lässt.
Deshalb ist es vernünftig und nur zu begrüßen, dass Umweltminister Robert Habeck eine KüFo-Änderung vorerst auf Eis gelegt hat und alle Beteiligten zu weiteren Gesprächen einlädt.
Die Koalition hat sich zum Ziel gesetzt, Fischerei und Naturschutz unter einen Hut zu bringen. Daran hat sich nichts geändert. Doch nur im Dialog können wir es schaffen, schrittweise doch noch zu Lösungen zu kommen, mit denen beide Seiten leben können.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Christian Dirschauer · 08.02.2023 Blinde und gehörlose Menschen besser unterstützen

Im Vorfeld der morgigen mündlichen Anhörung im Sozialausschuss zur vom SSW beantragten Anhebung des Landesblindengeldes und der Einführung eines Gehörlosengeldes (Drucksache 20/254) erklärt der sozialpolitische Sprecher der SSW-Fraktion, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Jette Waldinger-Thiering · 07.02.2023 Erdogan muss Bombardierungen sofort einstellen!

Trotz des schweren Erdbebens bombardiert die Türkei mehreren Medienberichten zufolge weiterhin kurdische Gebiete in Nordsyrien. Hierzu erklärt die europapolitische Sprecherin der SSW-Landtagsfraktion, Jette Waldinger-Thiering:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Christian Dirschauer · 02.02.2023 Habeck muss ein Machtwort sprechen

Zum Rechtsgutachten des Umweltrechtlers Alexander Proelß, wonach der Bundesanteil der Sanierungsfläche Wikingeck 64 Prozent beträgt, erklärt der umweltpolitische Sprecher der SSW-Landtagsfraktion, Christian Dirschauer:

Weiterlesen