Pressemitteilung · 02.10.2013 Vereinbarkeit von Fischerei und Naturschutz bleibt unser Ziel

Mit Verwunderung hat der fischerei- und umweltpolitische Sprecher der SSW-Fraktion, Flemming Meyer, die heutige Pressemitteilung der NABU zur Küstenfischereiordnung (KüFO) zur Kenntnis genommen. Meyer erklärt hierzu:

Wie der NABU auf die Idee kommt, eine Neuordnung der KüFO wäre am Widerstand von SSW und SPD gescheitert, ist mir ein Rätsel.
Richtig ist, dass sich nach Auswertung der bisherigen Stellungnahmen der Naturschutzverbände einerseits und der Fischereiverbände andererseits die angestrebte Vereinbarkeit von Naturschutz und Küstenfischerei nicht ohne weiteres herstellen lässt.
Deshalb ist es vernünftig und nur zu begrüßen, dass Umweltminister Robert Habeck eine KüFo-Änderung vorerst auf Eis gelegt hat und alle Beteiligten zu weiteren Gesprächen einlädt.
Die Koalition hat sich zum Ziel gesetzt, Fischerei und Naturschutz unter einen Hut zu bringen. Daran hat sich nichts geändert. Doch nur im Dialog können wir es schaffen, schrittweise doch noch zu Lösungen zu kommen, mit denen beide Seiten leben können.

Weitere Artikel

Flemming Meyer

Pressemitteilung · Flemming Meyer · 03.07.2019 Verantwortungsvolle Drogenpolitik sieht anders aus

Zum heutigen Bericht der Lübecker Nachrichten zur Rauschgiftkriminalität erklärt der gesundheits- und sozialpolitische Sprecher des SSW im Landtag, Flemming Meyer:

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · Lars Harms · 26.06.2019 In immer mehr Kitas wird Dänisch, Friesisch und Niederdeutsch gesprochen

Seit 2017 können Kreise und kreisfreie Städte Landeszuschüsse für die Sprachbildung in Regional- und Minderheitensprachen in Kindertageseinrichtungen beantragen. Und erneut zeigt sich: Das auf Initiative des SSW ins Leben gerufene Förderprogramm ist ein voller Erfolg.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 25.06.2019 Jamaika darf Fehlentscheidung des Bundes nicht einfach den Kommunen aufbürden

Zu den im Haushaltsentwurf 2020 geplanten Kürzungen bei den Integrationsmitteln erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen