Pressemitteilung · Lars Harms · 25.08.2022 Vorwürfe gegen den NDR müssen lückenlos aufgearbeitet werden

Zu den in der Medienberichterstattung hervorgebrachten Vorwürfen gegen den NDR erklärt der Vorsitzende der SSW-Fraktion, Lars Harms:

Unabhängige Berichterstattung und transparentes Handeln sind unabdingbar für die Glaubwürdigkeit unserer öffentlich-rechtlichen Medien. Deshalb ist es wichtig, dass den Vorwürfen gegen den NDR zügig und lückenlos nachgegangen wird und ggf. auch Konsequenzen erfolgen.

Auch von der Landesregierung, um die sich die Vorwürfe maßgeblich zu ranken scheinen, erwarte ich, dass sie transparent zur Aufklärung beiträgt.

Das Letzte, was wir in diesen Zeiten gebrauchen können, sind ungeklärte Vorwürfe der Manipulation, Kungelei, Einschüchterung und einseitigen politischen Berichterstattung.

Weitere Artikel

Rede · Lars Harms · 30.09.2022 Dispodeckel gegen die schwarzen Schafe der Kreditbranche

„Wo viele Menschen jeden Cent umdrehen müssen, um über die Runden zu kommen, dürfen die Banken die Notlage dieser Menschen nicht ausnutzen.“

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 30.09.2022 Afghanistan ist nicht vergessen

„Nichts ist besser geworden in Afghanistan.“

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 30.09.2022 Rede zu Protokoll gegeben Die Kommunen sind unter Druck

„Die Kommunen brauchen so viel Flexibilität wie möglich.“

Weiterlesen