Veranstaltung · Podiumsdiskussion Wasserqualität Flensburger Förde - Was ist zu tun?

am Donnerstag, 16. Februar 2023, 19.00 Uhr in der Kobbermølle Danske Skole, Wassersleben 32, Harrislee

Der ökologische Zustand der Flensburger Förde ist schlecht. Darin besteht auf dänischer und deutscher Seite Einigkeit. Die Ursachen sind ebenfalls beiderseits bekannt. Insbesondere der Sauerstoffmangel macht der Förde dauerhaft zu schaffen. Gerade im September letzten Jahres war er extrem hoch. Die verheerenden Folgen sind die Vernichtung tierischen Lebens und der Verlust der Biodiversität. Dass Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität unternommen werden müssen, liegt ebenso auf der Hand wie eine Zusammenarbeit mit Dänemark. Wir werden den aktuellen Zustand der Flensburger Förde kurz beschreiben, Ansätze für Lösungen aus dem Blickwinkel beider Länder und Möglichkeiten einer grenzübergreifenden Vorgehensweise aufzeigen. Vertreter und Vertreterinnen des Landes SH, aus Dänemark, des Kreises Schleswig-Flensburg, des Kreisbauernverbandes Flensburg und des Naturschutzes geben zunächst ein kurzes Statement ab. Wortbeiträge aus dem Publikum und Fragen der Moderation werden den weiteren Verlauf des Diskussionsabends gestalten. Eine Dolmetscherin wird die Veranstaltung begleiten. Geplant ist eine Dauer von zwei Stunden.

Moderation: Christian Dirschauer, MdL

Im Podium:

Thorsten Elscher, Land SH, Leiter Abteilung V 4: Wasserwirtschaft, Boden- und Küstenschutz

Thorsten Roos, Kreis Schleswig-Flensburg, Leiter des FB Kreisentwicklung, Bau und Umwelt

Malte Jacobsen, Vorsitzender des Kreis­bauernverbandes Flensburg

Carsten Jürgensen, Danmarks Naturfrednings­forening, Afdeling Sønderborg und

ein/e weitere/r Vertreter/in aus Dänemark

Bei eventuellen Rückfragen wenden sie sich bitte an Rainer Wittek, rainer.wittek@ssw.de, Tel.: 0178 924 91 95

Veranstalter: SSW Landesverband, Christian Dirschauer

Debataften:

Vandkvaliteten i Flensborg Fjord - Hvad kan vi gøre?

Torsdag, 16.Februar 2023, kl. 19.00 på Kobbermølle Danske Skole, Wassersleben 32, Harrislee

Flensborg Fjords økologiske tilstand er dårlig. Det er man både fra dansk og tysk side enige om. Årsagerne er ligeledes kendt. Især iltmanglen belaster fjorden vedvarende. Sidste september måned var iltsvindet ekstremt højt. Udryddelsen af dyreverdenen og tabet af biodiversiteten er følgerne. At der skal foretages flere tiltag til forbedring af vandkvaliteten ligger også på hånden, ligesom et samarbejde mellem Danmark og Tyskland er nødvendigt. Vi vil kort beskrive den aktuelle tilstand af Flensborg Fjord, forsøge at finde løsninger fra begge landes synsvinkler og at skitsere muligheder for en grænseoverskridende fremgangsmåde. Repræsentanter fra det ansvarlige Slesvig-­Holstenske Ministerium, Danmark, Slesvig-Flensborg Amt, landbrugsforeningen og naturfredningsforeningen indleder med et kort statement. Spørgsmål og kommentarer fra publikum og fra aftenens vært vil afrunde aftenens forløb. Arrangementet varer ca. to timer og der vil være en tolk tilstede.

Landdagsmedlem Christian Dirschauer leder debatten.

Panelet består af

Thorsten Elscher, Landet Slesvig-Holstens leder af afdelingen for vandkultur, jord- og kystbeskyttelse

Thorsten Roos, Slesvig-Flensborg Amts leder af afdeling for kreds-, bygge- og miljøudvikling

Malte Jacobsen, formand for kredsens landbrugsforening Flensborg

Carsten Jürgensen, Danmarks Naturfredningsforening, Afdeling Sønderborg

og en yderligere deltager fra Danmark

Spørgsmål om arrangementet bedes rettet til: Rainer Wittek, rainer.wittek@ssw.de, tlf +49 178 924 91 95

Arrangør: SSWs landsforbund, Christian Dirschauer

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 16.05.2024 SSW trauert um Ilse Johanna Christiansen: Eine friesische Pionierin ist gestorben

Völlig überraschend verstarb gestern die Präsidentin des Friesenrates, Bredstedter Bürgervorsteherin und langjährige SSW-Politikerin Ilse Johanna Christiansen. Die ausgebildete Psychologin und Mutter zweier Kinder aus Bredstedt wurde erst im Januar 70 Jahre alt.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 16.05.2024 Eine Demokratie muss wehrhaft sein!

Zum gemeinsamen Antrag der Landtagsfraktionen zur Stärkung des Rechtsstaats und der demokratischen Institutionen gegen Extremismus (Drucksache 20/2152) erklärt der Vorsitzende der SSW-Landtagsfraktion, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Christian Dirschauer · 15.05.2024 Kompromiss ist Erfolg für das Bündnis „Rettet den Bürgerentscheid“

Zum heute vorgestellten Kompromissvorschlag von CDU und Grünen mit dem Bündnis „Rettet den Bürgerentscheid“ erklärt der SSW-Landesvorsitzende Christian Dirschauer:

Weiterlesen