Pressemitteilung · Flemming Meyer · 01.12.2017 Aufklärung bleibt wichtig

Anlässlich des heutigen Weltaidstags erklärt der gesundheitspolitische Sprecher des SSW, Flemming Meyer:

Ob in Kiel, Lübeck oder Büsum: Jede der im Land geplanten Aktionen zum Weltaidstag ist wichtig und verdient unsere Anerkennung und Unterstützung. Es ist zwar richtig, dass wir hierzulande vergleichsweise gute Rahmenbedingungen für den Kampf gegen Aids haben. Die Präventionsarbeit wirkt, die Zahl der Neuinfektionen ist gering und auch unsere Aidshilfen verweisen auf den prinzipiell solidarischen gesellschaftlichen Umgang mit HIV-positiven Menschen. Aber noch immer werden von HIV und Aids Betroffene ausgrenzt und diskriminiert. Gleichzeitig nimmt in der Bevölkerung das Bewusstsein für die Erkrankung und einhergehende Probleme ab. Das zeigt uns klar und deutlich, dass Information und Aufklärung auch im Jahr 2017 unverändert wichtig sind. Hierfür und für den Einsatz für Toleranz und Weltoffenheit möchte ich allen danken, die sich in diesem Bereich engagieren.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Flemming Meyer · 14.10.2019 Katalonien-Konflikt: Madrid hat Chance auf politische Lösung verpasst

Pressesprecher Per Dittrich, Tel. 0431-988 1383Zur Verurteilung von neun politischen Führern Kataloniens durch das oberste Gericht in Madrid erklärt der Landesvorsitzende des Südschleswigschen Wählerverbands, Flemming Meyer:

Weiterlesen
Flemming Meyer

Pressemitteilung · Flemming Meyer · 08.10.2019 Schluss mit Waffenlieferungen an die Türkei!

Deutschland muss gegen die Angriffspläne Erdogans intervenieren und Waffenlieferungen an die Türkei einstellen, fordert der SSW-Vorsitzende Flemming Meyer, der sich derzeit im irakischen Teil Kurdistans aufhält.

Weiterlesen

Rede · Flemming Meyer · 27.09.2019 Nährwertqualität von Lebensmitteln: Verpflichtendes, verbraucherfreundliches System einführen

Dass es möglich ist, machen Frankreich, Belgien und Spanien deutlich, die mittlerweile eine einfache Kennzeichnung eingeführt haben mit dem Nutri-Score.

Weiterlesen