Pressemitteilung · 07.01.2008 Bilanz 2003-2007: Die SSW-Ratsfraktion legt Rechenschaft ab

Die SSW-Ratsfraktion legt in dieser Woche ihre „Rechenschaftsbericht“ für ihre Arbeit in der 16. Wahlperiode der Flensburger Ratsversammlung vor. Am Donnerstag dem 10. Januar werden in einer gemeinsamen Aktion der SSW-Fraktion und des SSW-Kreisvorstandes über 20.000 Fraktionsberichte als Zeitungsbeilage an die Leser des „Flensburger Tageblatts“ und der „Flensborg Avis“ verteilt. Die 24-seitige Zeitung stellt dar, welche politischen Initiativen die SSW-Ratsmitglieder in den Jahren 2003-2007 ergriffen und wie sie zu anderen wichtigen Fragen der Flensburger Kommunalpolitik Stellung bezogen haben.

Für den SSW ist es mittlerweile Tradition geworden, die Flensburgerinnen und Flensburger mit regelmäßigen Fraktionsbilanzen über die Arbeit im Rathaus zu informieren, sagt der SSW-Fraktionsvorsitzende Gerhard Bethge: „Mit der vierten Bilanz seit 2002 wollen wir darüber Rechenschaft ablegen, wofür wir seit 2003 den Einfluss genutzt haben, den uns 24,2 % der Stimmen verliehen haben. Unsere Wählerinnen und Wähler haben einen Anspruch darauf zu erfahren, wofür wir ihre Stimme genutzt haben; sie erhalten mit der Zeitung sozusagen die Quittung.

Darüber hinaus sehen wir allgemein eine demokratische Pflicht der Ratsfraktionen, das Interesse der Bürgerinnen und Bürger stärker für kommunalpolitische Fragen in Flensburg wieder zu wecken. Gerade vor dem Hintergrund der teilweise extrem niedrigen Wahlbeteiligungen bei den letzten Wahlen müssen die Kommunalpolitiker aller Parteien stärker für ihre Arbeit werben und sich der Diskussion mit den Bürgerinnen und Bürgern stellen. Auch dazu können wir mit der Bilanz hoffentlich beitragen.“

Gerhard Bethge lädt nun alle Flensburgerinnen und Flensburger ein, am kommenden Sonntag den Stand der Fraktion beim Neujahrsempfang der Stadt im Deutschen Haus zu besuchen, und mit den SSW-Ratsmitgliedern über ihre Arbeit zu diskutieren. „Unsere Ratsfrauen und Ratsherren haben in der vergangenen fünf Jahren viel Zeit und Energie in die ehrenamtliche Arbeit für die Stadt gesteckt. Deshalb freuen wir uns über jede Rückmeldung“, so der SSW-Fraktionschef.


Sie können die „Bilanz 2003-2007“ bereits jetzt auf der Homepage www.ssw-ratsfraktion.de einsehen. Für Rückfragen steht Gerhard Bethge unter der Telefonnummer 0172-8044824 zur Verfügung.

Weitere Artikel

Flemming Meyer

Pressemitteilung · Flemming Meyer · 03.07.2019 Verantwortungsvolle Drogenpolitik sieht anders aus

Zum heutigen Bericht der Lübecker Nachrichten zur Rauschgiftkriminalität erklärt der gesundheits- und sozialpolitische Sprecher des SSW im Landtag, Flemming Meyer:

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · Lars Harms · 26.06.2019 In immer mehr Kitas wird Dänisch, Friesisch und Niederdeutsch gesprochen

Seit 2017 können Kreise und kreisfreie Städte Landeszuschüsse für die Sprachbildung in Regional- und Minderheitensprachen in Kindertageseinrichtungen beantragen. Und erneut zeigt sich: Das auf Initiative des SSW ins Leben gerufene Förderprogramm ist ein voller Erfolg.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 25.06.2019 Jamaika darf Fehlentscheidung des Bundes nicht einfach den Kommunen aufbürden

Zu den im Haushaltsentwurf 2020 geplanten Kürzungen bei den Integrationsmitteln erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen