Pressemitteilung · Jette Waldinger-Thiering · 29.10.2018 Das sollte uns Demokratie wert sein

Zur Wanderausstellung anlässlich des Kieler Matrosenaufstandes erklärt die kulturpolitische Sprecherin des SSW im Landtag, Jette Waldinger-Thiering:

Der Kieler Matrosenaufstand war eine großartige Revolution gegen eine deutsche Gesellschaft, der Demokratie und Bürgerrechte fremd war.

Der Aufstand, der in die Novemberrevolution mündete und damit den Sturz der Monarchie besiegelte, zeigt uns bis heute auf, wie wertvoll Demokratie ist und wie wichtig es ist, sie zu pflegen und für sie zu kämpfen.

Wir können stolz darauf sein, dass wir in Kiel so mutige Matrosen hatten, die ein Zeichen gesetzt haben für Demokratie. Deshalb ist es gut und wichtig, dass wir diese mutigen Menschen mit einer Ausstellung ehren.

Ärgerlich ist hingegen, dass die Jamaika-Koalition sich bis heute um eine klare Antwort drückt, ob nach Abschluss der Ausstellung im März 2019 mit einer Anschlussnutzung zu rechnen ist. Ich meine: Diese Ausstellung darf keine Eintagsfliege sein. Sie ist gekommen um zu bleiben. Mir ist klar, dass dies weitere Ausgaben bedeutet. Einen entsprechenden Haushaltsantrag stelle ich aber von Herzen gerne, wenn Jamaika sich nicht dazu durchringen mag. Das sollte uns die Demokratie wert sein.

Weitere Artikel

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 24.01.2020 Bei gesellschaftlichen Problemen soll es die Schule richten

„Die Schule ist weder eine Reparaturwerkstatt für alles, was in der Gesellschaft nicht so gut läuft, noch eine Besserungsanstalt. Und die Schülerinnen und Schüler sind auch keine leeren Gefäße, die man nach Belieben mit Inhalten füllen könnte; sondern angehende Bürgerinnen und Bürger unseres Landes.“ 

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 23.01.2020 Wir müssen den Teufelskreis der Gewalt in Familien durchbrechen

Wir müssen immer wieder vermitteln, dass Gewalt kein akzeptables Kommunikationsmittel ist. Niemand muss in einer Beziehung Gewalt akzeptieren. Und es ist die Aufgabe und Verantwortung von Land, Kommunen und Kreisen, Strukturen zu schaffen und aufrecht zu halten, die den Weg aus gewaltvollen Beziehungen ermöglichen.

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 23.01.2020 Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist gelebte Gleichberechtigung

„Insgesamt stellt der Bericht eine positive Tendenz für die Repräsentanz von Frauen in allen Ämtern der jeweiligen Laufbahnen in den obersten Landesbehörden wie auch im unmittelbaren Landesdienst fest. Und dennoch merken wir auch hier wieder die gläserne Decke. Denn die Abteilungsleitungen der Landesbehörden bleiben eben männlich dominiert. Frauen bleiben in den oberen Entgelt- und Besoldungsgruppen unterrepräsentiert.

Weiterlesen