Pressemitteilung · Jette Waldinger-Thiering · 08.07.2015 Ein großes Lob an die Hochschulkommission

Zu den Ergebnissen der Hochschulkommission der Landesregierung erklärt die hochschulpolitische Sprecherin des SSW im Landtag, Jette Waldinger-Thiering:

Steigende Studentenzahlen, intensiver Wettbewerb unter den Hochschulen und Rahmenbedingungen, die weder für die Studierenden, die Mitarbeiter oder die Präsidien besonders einfach waren. 

An lautstarker Kritik hat es nicht gemangelt, als Wissenschaftsministerin Alheit diese Initiative aus der Taufe hob. Die Ergebnisse sprechen jedoch für sich: 

Die Hochschulkommission hat die Probleme benannt, und Kristin Alheit und Rolf Fischer haben ergebnisoffen und gemeinsam mit allen Akteuren Lösungsvorschläge erarbeitet. 

Ich kann mich dem Lob der Landesrektorenkonferenz nur anschließen. Mit großem Engagement ist es der Hochschulkommission gelungen, ein zukunftsweisendes Hochschulpaket für Schleswig-Holstein zu schnüren. 

Trotz angestrengter Haushaltslage konnten wir deutliche Verbesserungen für die Studierenden von morgen und natürlich für die Studierenden von heute, die engagiert für ihre Sache eingetreten sind und damit auch zur politischen Sensibilisierung beigetragen haben, erreichen.  

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass sich mit einer guten Dialogkultur auch unter schwierigen Rahmenbedingungen sehr gute Ergebnisse erzielen lassen. 

Weitere Artikel

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 26.03.2021 Personelle Engpässe kreativ abmildern

„Schule soll ein Ort des Diskutierens, des Streits, des Zusammenfindens und des Aushandelns bleiben.“

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 26.03.2021 Der SSW fordert ein elternunabhängiges Bafög nach dänischem Vorbild

„So lange es kein elternunabhängiges Bafög gibt, ist jede Initiative angebracht, unseren Schülerinnen und Schülern die Aufnahme eines Studiums zu ermöglichen. “

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 26.03.2021 Wir werden weiter für die Minority SafePack Initiative kämpfen

„Der Umgang der Europäischen Kommission mit der MSPI hat allen Minderheiten sowie dem Demokratieverständnis in der EU einen Schlag ins Gesicht versetzt. Wir bleiben hartnäckig dran, auf dass die MSPI letztlich doch noch umgesetzt wird!“

Weiterlesen