Pressemitteilung · Jette Waldinger-Thiering · 08.07.2015 Ein großes Lob an die Hochschulkommission

Zu den Ergebnissen der Hochschulkommission der Landesregierung erklärt die hochschulpolitische Sprecherin des SSW im Landtag, Jette Waldinger-Thiering:

Steigende Studentenzahlen, intensiver Wettbewerb unter den Hochschulen und Rahmenbedingungen, die weder für die Studierenden, die Mitarbeiter oder die Präsidien besonders einfach waren. 

An lautstarker Kritik hat es nicht gemangelt, als Wissenschaftsministerin Alheit diese Initiative aus der Taufe hob. Die Ergebnisse sprechen jedoch für sich: 

Die Hochschulkommission hat die Probleme benannt, und Kristin Alheit und Rolf Fischer haben ergebnisoffen und gemeinsam mit allen Akteuren Lösungsvorschläge erarbeitet. 

Ich kann mich dem Lob der Landesrektorenkonferenz nur anschließen. Mit großem Engagement ist es der Hochschulkommission gelungen, ein zukunftsweisendes Hochschulpaket für Schleswig-Holstein zu schnüren. 

Trotz angestrengter Haushaltslage konnten wir deutliche Verbesserungen für die Studierenden von morgen und natürlich für die Studierenden von heute, die engagiert für ihre Sache eingetreten sind und damit auch zur politischen Sensibilisierung beigetragen haben, erreichen.  

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass sich mit einer guten Dialogkultur auch unter schwierigen Rahmenbedingungen sehr gute Ergebnisse erzielen lassen. 

Weitere Artikel

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 30.09.2022 Im Land zwischen den Meeren muss jedes Kind schwimmen lernen

„Wenn es um die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler geht, dann sind zwei Faktoren besonders gesundheitsschädlich: Stress und Armut.“

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 02.09.2022 Inklusion, Lernmittelfreiheit, Heimkinderschulpflicht: Es gibt so viele Themen, die uns unter den Nägeln brennen

„Machen Sie es doch lieber wie SPD und SSW: Fordern Sie Ihre Ministerin auf, zu den wirklich wichtigen Themen zu berichten!“

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 01.09.2022 Die Landesregierung darf sich nicht mehr wegducken in Sachen Grenzkontrollen

„Wir fordern, dass beim Thema Grenzkontrollen die besondere Situation und die Belastungen für die Minderheiten in unserer Region stets mitbedacht werden. Wir werden uns weiterhin unermüdlich für ein grenzenloses deutsch-dänisches Grenzland einsetzen.“

Weiterlesen