Pressemitteilung · Lars Harms · 09.12.2021 Endlich Planungssicherheit für das Nordfriisk Teooter

Bisher musste "Et Nordfriisk Teooter" mit oft unstetig ausgezahlten Projektmitteln auskommen. Dank einer erfolgreichen Initiative des SSW erhält es künftig eine dauerhafte Landesförderung.

Der Verein "Et Nordfriisk Teooter" ist aus der schleswig-holsteinischen Theaterlandschaft nicht mehr wegzudenken. Das professionelle Theaterangebot in friesischer Sprache erfreut sich stetig steigender Beliebtheit über die Grenzen der friesischen Volksgruppe hinweg. 
"Deutlich wenig war es bisher um die Finanzierung bestellt", weiß Lars Harms, Vorsitzender des SSW im Landtag. Denn trotz ganzjähriger Beschäftigung der MitarbeiterInnen fußte die Finanzierung des Theaterbetriebs bisher aussließlich auf Projektmittel. Mittel, die zudem nicht selten erst in der zweiten Jahreshälfte beim Empfänger ankamen. 
"Diesen unsicheren Zustand wollten wir beenden", erklärt Harms seinen Antrag auf dauerhafte Förderung durch Landesmittel. Mit Erfolg. Denn dieser wurde heute einstimmig im Finanzausschuss des Landtags  beschlossen. 
Damit erhält "Et Nordfriisk Teooter" künftig einen Landeszusschuss von 40.000 Euro jährlich und damit endlich auch Planungssicherheit. 
"Das sind großartige Neuigkeiten für das Theater und die friesische Volksgruppe", freut sich der Vorsitzende des SSW im Landtag.  

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 05.10.2022 100 verschenkte Tage für Schleswig-Holstein

Zu 100 Tagen Schwarz-Grün in Schleswig-Holstein erklärt der Vorsitzende der SSW-Landtagsfraktion, Lars Harms:

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · Lars Harms · 05.10.2022 Peinlicher Offenbarungseid

Zu den „Ergebnissen“ der Ministerpräsidentenkonferenz erklärt der Vorsitzende der SSW-Fraktion im Landtag, Lars Harms

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 30.09.2022 Dispodeckel gegen die schwarzen Schafe der Kreditbranche

„Wo viele Menschen jeden Cent umdrehen müssen, um über die Runden zu kommen, dürfen die Banken die Notlage dieser Menschen nicht ausnutzen.“

Weiterlesen