Pressemitteilung · 28.02.2006 Erweiterung des Schifffahrtsmuseums Flensburg: Landesregierung soll Farbe bekennen

Der SSW fordert die Landesregierung auf zu erklären, wann sie den Ausbau des Flensburger Schifffahrtsmuseums fördern wird. „Die Erweiterung des Schifffahrtsmuseums ist ein zentraler Bestandteil des Tourismuskonzepts in Flensburg. Die Flensburger brauchen klares Wort darüber, wann es weiter gehen kann“, sagt die Vorsitzende des SSW im Landtag, Anke Spoorendonk. Sie hat heute eine Kleine Anfrage gestellt, in der sie um eine entsprechende Stellungnahme der Landesregierung bittet.

„Die Landesregierung hat die geplante „maritime Perlenkette“ in Flensburg bisher immer gelobt und unterstützt. Deshalb muss sie jetzt auch erklären, warum die Fördermittel für diese „Perle“ nicht bewilligt wurden, wie sie den Ausbau des Schifffahrtsmuseums bewertet und wann mit einer Förderung zu rechnen ist.
Bisher hören wir immer in Kiel, dass man sehr gern „Leuchtturmprojekte“ im Landesteil Schleswig fördern will. Deshalb kann ich nicht nachvollziehen, dass die Regierung dieses herausragende Projekt auf Eis legt.“


-----------------------------------------------------------------


Kleine Anfrage
der Abgeordneten Anke Spoorendonk (SSW)
Keine Förderzusage für das Projekt "Schifffahrtsmuseum" in Flensburg

Vorbemerkung:
Laut Zeitungsartikel vom 28.2.2006 in den Flensburger Nachrichten gibt es seitens der Landesregierung und der Interministeriellen Arbeitsgruppe noch keine verbindliche Zusage für die Erweiterung und Modernisierung des Schifffahrtsmuseums in Verbindung mit der sogenannten „Perlenkette“ in Flensburg. Dabei handelt es sich um ein „Leuchtturmprojekt“ im nördlichen Landesteil und in der deutsch-dänischen Grenzregion. Der Wirtschaftsminister hatte sogar öffentlich geäußert, dass er auf einen Förderantrag auf Flensburg nur wartet.

Ich frage die Landesregierung:

1. Warum kann der fristgerecht eingereichte Förderantrag der Stadt Flensburg zur 70-prozentigen Förderung der Erweiterung und Modernisierung des Schifffahrtsmuseums nicht jetzt bewilligt werden?


2. Wie bewertet die Landesregierung die Qualität und die Bedeutung des Projektes der Erweiterung und Modernisierung des Schifffahrtsmuseum in Flensburg?

3. Wird die Landesregierung den Förderantrag bewilligen und gegebenenfalls wann?

 
 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 22.09.2020 SSW-Erfolg: Bundesrat erweitert Schutzverpflichtungen für Regional- und Minderheitensprachen

Der Bundesrat hat am Freitag beschlossen, die Erfüllung weiterer Schutzverpflichtungen aus der Charta europäischer Regional- und Minderheitensprachen an den Europarat zu melden. Die Initiative dazu kam vom SSW.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 22.09.2020 Das ist der richtige Weg, den wir gerne mitgehen

Zur heutigen Pressekonferenz von Finanzministerin Monika Heinold, wonach die Landesregierung Notkredite in Höhe von 4,5 Mia. Euro aufnehmen will, um die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie abzufedern, erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · 15.09.2020 Gleiche Chancen für alle - Schulen mit Laptops und Tablets ausstatten

Zur heutigen Berichterstattung über die mangelhafte Ausstattung der Schülerinnen und Schüler mit Laptops und Tablets erklären Jette Waldinger-Thiering, bildungspolitische Sprecherin des SSW im Landtag, Dr. Susanna Swoboda, Bildungspolitische Sprecherin der SSW-Ratsfraktion Kiel und Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

Weiterlesen