Pressemitteilung · 09.12.2009 Klimagipfel: Der SSW fordert zur Demonstration im Kopenhagen auf

Der SSW fordert die Menschen in Schleswig-Holstein auf, am 12. Dezember die große Demonstration beim Klimagipfel in Kopenhagen zu unterstützen. ”Am Sonnabend haben wir die einzigartige Chance, den mächtigen der Welt zu zeigen, dass die Menschen in der Klimapolitik endlich große Taten sehen wollen. Diese Chance müssen so viele wie möglich nutzen”, sagt der SSW-Vorsitzende und umweltpolitische Sprecher der SSW-Landtagsfraktion, Flemming Meyer.

„Verglichen mit dem größten Teil der Weltbevölkerung leben wir sehr dicht am Ort des Geschehens. Deshalb hoffe ich, dass auch viele Schleswig-Holsteiner die Demonstration in Kopenhagen unterstützen. Gerade für die Anhänger der Bürgerinitiative gegen das CO2-Endlager ist es eine Chance, für eine andere Energiepolitik Flagge zu zeigen“, meint Flemming Meyer, der am 12. Dezember selbst in die dänische Hauptstadt fährt.

Die Demonstration wird von einem Netzwerk unterschiedlichster Organisationen und gesellschaftlicher Gruppen organisiert und von 350 Organisationen aus 54 Ländern unterstützt. Sie beginnt um 13 Uhr am dänischen Parlament im Schloss Christiansborg og geht zum ”Bella Center”, wo der Weltklimagipfel stattfindet.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.12dec09.dk


Weitere Artikel

Pressemitteilung · Lars Harms · 11.09.2019 Ein Schlag ins Gesicht der Mieterinnen und Mieter

Zur Ablehnung der "Volksinitiative für bezahlbares Wohnen" durch die Jamaika-Koalition in der heutigen Sitzung des Innen- und Rechtsausschusses erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Flemming Meyer · 09.09.2019 AKW-Bauschutt muss vor Ort deponiert werden

Zur Pressekonferenz des Umweltministers zur Entsorgung von freigemessenem Bauschutt aus Kernkraftwerken erklärt der umweltpolitische Sprecher des SSW im Landtag, Flemming Meyer:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Flemming Meyer · 06.09.2019 Tusind tak, Deres Majestæt

Die dänische Königin, H.M. Dronning Margrethe II., verabschiedet sich heute nach einem viertägigen, dicht getakteten Besuch im Norden Schleswig-Holsteins. Zeit, Bilanz zu ziehen über eine Visite, die nicht eindrucksvoller und sympathischer hätte ausfallen können knapp 100 Jahre nach der Volksabstimmung und friedlichen Grenzziehung in Schleswig.

Weiterlesen