Pressemitteilung · 05.11.2013 Mehr Geld für kleine und mittlere Landwirtschaftsbetriebe

Der agrarpolitische Sprecher des SSW im Landtag, Flemming Meyer, begrüßt das Ergebnis der Sonder-Agrarministerkonferenz in München: 

 


 


 

Für Schleswig-Holstein war die Agrarministerkonferenz ein voller Erfolg. 

 

So ist es nicht nur gelungen, ganze 430 Millionen Euro für die Förderperiode 2014-2020 in den Norden zu holen. Es hat auch in der grundsätzlichen Förderpolitik endlich ein Umdenken stattgefunden. 

 


 

Denn künftig werden zusätzliche Mittel für die Förderung von kleineren und mittleren Agrarbetrieben, für die Nachwuchsgewinnung sowie eine nachhaltige, auf Tierwohl und Naturschutz bedachte Landwirtschaft zur Verfügung stehen. 

 


 

Mit dieser neuen Förderpolitik wird eine jahrzehntelange Forderung des SSW umgesetzt: Wir stärken die Konkurrenzfähigkeit der bäuerlichen Landwirtschaft gegenüber Großbetrieben und tragen so aktiv zum Erhalt unserer landwirtschaftlichen Vielfalt in Schleswig-Holstein bei. 

 


Weitere Artikel

Pressemitteilung · Jette Waldinger-Thiering · 29.05.2020 Imland-Klinik: Die Menschen haben ein Recht auf Antworten

Zur heutigen Berichterstattung der Eckernförder Zeitung, wonach die Landesregierung die Investitionsmittel für die Imland-Klinik in Eckernförde auf nur noch 10 Millionen Euro kürzen will, erklärt die Eckernförder SSW-Landtagsabgeordnete Jette Waldinger-Thiering:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 28.05.2020 SSW unterstützt Vorschlag zur Wiederwahl Marit Hansens

Zur Ankündigung der FDP-Fraktion, Marit Hansen erneut für das Amt der Landesdatenschutzbeauftragten vorzuschlagen, erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Lars Harms · 26.05.2020 Sprachenunterricht in Kitas: Anträge können noch bis Oktober gestellt werden

Die Antragsfrist für die Förderung von Regional- und Minderheitensprachen in Kitas und Kindertagespflege wurde in diesem Jahr vom 1. April auf den 1. Oktober verlängert. Dies geht aus der neuen Förderrichtlinie der Landesregierung hervor. Hierzu erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen