Pressemitteilung · 02.09.2014 Pflegekammer stärkt die Angestellten und damit auch die Pflege

Zum Kabinettsbeschluss über den Gesetzentwurf zur Einrichtung  einer Pflegekammer in Schleswig-Holstein erklärt der gesundheitspolitische Sprecher des SSW im Landtag, Flemming Meyer: 


Die Pflegekammer ist ein wichtiger erster Schritt, um die Bedingungen der Plegekräfte – und damit auch der zu Pflegenden - im Land maßgeblich zu verbessern. 

Bisher hatten die Pflegekräfte stets das Nachsehen, wenn es darum ging, in unserem verkammerten Gesundheitssystem Gehör für ihre Interessen und Belange zu finden. 

Auch wenn eine Pflegekammer nicht alle Probleme lösen kann, wird sie den Angestellten im Pflegebereich künftig jedoch ertstmals ermöglichen, genau so geschlossen und wirkungsvoll für ihre Interessen einzutreten wie Ärzte, Apotheker und Psychotherapeuten es dank eigener Kammern seit jeher tun.  Über eine Berufsordnung wird es dann auch erstmals möglich sein, die Fort- und Weiterbildung der Beschäftigten verbindlich zu vereinbaren. Auch dies wird wiederum dazu beitragen, die Pflegesituation für die Bügerinnen und Bürger in Schleswig-Holstein zu verbessern.




Weitere Artikel

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 10.01.2022 Jamaika hat sich zur Adventszeit weggeduckt

„Testen und Impfen, das waren die Forderungen des SSW bereits im Herbst 2021. Also nix mit hätte hätte Fahrradkette oder Schlaumeierei. Nein, hier hat die Landesregierung bereits im Herbst die Situation deutlich unterschätzt. Die Landesregierung zwischen den Meeren hat die Omikron-Welle nicht kommen sehen. “

Weiterlesen

Meldung · Christian Dirschauer · 31.12.2021 Nytårshilsen fra det danske mindretal ved landsformand Christian Dirschauer

SSW nytårshilsen til vores danske venner, overbragt af Landsformanden Christian Dirschauer.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Christian Dirschauer · 20.12.2021 Junge Menschen bei der Gesetzgebung mitdenken

Der SSW will, dass auch in Schleswig-Holstein die Auswirkungen von Gesetzen auf Jugendliche künftig von Anfang an mitbedacht werden - nach dem Vorbild des sogennanten Jugendchecks auf Bundesebene.

Weiterlesen