Pressemitteilung · 24.04.2009 Silke Hinrichsen zur Landtagskandidatin gewählt – Susanne Schäfer-Quäck ist neue SSW-Kreisvorsitzende

Auf dem Kreisparteitag am Donnerstagabend in Flensborghus wurde die ehemalige Landtagsabgeordnete Silke Hinrichsen zur SSW-Kandidatin für den Flensburger Wahlkreis für die Landtagswahl 2010 gewählt. Dazu sagte die bisherige Kreisvorsitzende Birgit Seidler:

Mit Silke Hinrichsen schickt der SSW eine erfahrende und hoch qualifizierte Kandidatin ins Landtagsrennen, die innerhalb und außerhalb der dänischen Minderheit in Flensburg breite Anerkennung findet. Nach dem Verzicht von Ingrid Franzen werden die Karten im Wahlkreis Flensburg neu gemischt und hier hat Silke Hinrichsen eine gute Chance bei der kommenden Landtagswahl für den SSW ein hervorragendes Wahlergebnis zu holen.

Dadie bisherige Kreisvorsitzende Birgit Seidler und ihr Stellvertreter Martin Lorenzen für eine neue Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung standen, wurden Susanne Schäfer-Quäck als neue Kreisvorsitzende sowie Christian Dirschauer und Michael Wolhardt als ihre beiden Stellvertreter von der SSW-Kreisversammlung gewählt. Dazu sagte die bisherige Kreisvorsitzende Birgit Seidler:

Mit diesem neuen Führungsgremium ist der SSW Flensburg sehr gut aufgestellt und hat eine vernünftige Mischung aus erfahrenden Kommunalpolitikern wie Susanne Schäfer-Quäck, die u.a. seit über 10 Jahren Vorsitzende des Sozialausschuss ist und über viele Erfahrungen aus anderen Vorständen verfügt und jungen aufstrebenden Leuten wie Christian Dirschauer, der u.a. Vorsitzender im SSW-Ortsverband Mürwik/St.Jürgen ist und auch Vorsitzender der Komba-Gewerkschaft in Flensburg ist. Kinderhortsleiter Michael Wolhardt ist stellvertretender Vorsitzender des SSW-Ortsverbandes SSW Flensburg Nord und arbeitet im Sozialausschuss der Stadtmit.

Weitere Artikel

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 21.02.2020 Inklusion an Schulen mit Geduld und Ehrgeiz weiterentwickeln

Wir wollen nicht nur den Anteil der inklusiv beschulten Kinder erhöhen, sondern die Inklusion vor allem auch qualitativ weiterentwickeln. Und weil wir wissen, dass es dabei nicht zuletzt um Ressourcen geht, sind wir natürlich immer bereit, weitere Aufstockungen mitzutragen.

Weiterlesen

Rede · Flemming Meyer · 21.02.2020 Transparenz und Akzeptanz in in Sachen Nitrateintrag schaffen

Das was wir jetzt erleben, ist ein Gezerre um eine Düngeverordnung, das auf Misstrauen und Existenzangst zurück zu führen ist. Damit ist niemandem geholfen. Sowohl im Messverfahren wie auch im -Umfang muss es Verbesserung geben. Nichts destotrotz sehen wir auch die Landwirtschaft in der Verantwortung zur Verbesserung beizutragen.

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 21.02.2020 Wir brauchen Wertschöpfung in der Region

Diese Beteiligungsmöglichkeiten müssen nicht nur für Leute offen sein, die 10.000 Euro anlegen wollen, sondern auch für die, die nur 50 oder 100 Euro überhaben.

Weiterlesen