Pressemitteilung · 24.09.2004 SSW unterstützt Kundgebung für HDW in Kiel

Der SSW unterstützt die Demonstration der IG-Metall für den Erhalt der HDW-Kiel als Universalwerft. Für die Partei der däni­schen Min­derheit nimmt unter anderem die Vorsitzende der SSW-Landtags­gruppe, Anke Spoorendonk, an der Kundgebung morgen in Kiel teil.

Bei der Werfentenfusion geht es nicht nur um die Zukunft des deutschen Schiffbaus; es geht auch um das Schicksal vieler Familien in Kiel und Umgebung. Deshalb müssen wir dafür kämpfen, dass so viele Arbeitsplätze wie möglich bei der HDW in Kiel erhalten wer­den.

Das neue Konzept von Thyssen, mit dem der Containerschiffbau in Kiel gestärkt werden soll, ist allenfalls ein Teilerfolg. Zu Recht sind die Betrof­fenen darüber verärgert, dass Kiel den erfolgreiche Bau von Großyachten und die Konstruk­tions­abteilung für Überschiffbau abgeben soll. Die Verhand­lungen und der Kampf um die Arbeitsplätze müssen weitergehen. Deshalb unterstützen wir die HDW-Belegschaft“, sagt Anke Spoorendonk.

Die Kundgebung findet morgen um 14.00 Uhr auf dem Kai City-Gelände statt.

Weitere Artikel

Meldung · Lars Harms · 21.01.2021 Kreis Schleswig-Flensburg Gratis Schülerbeförderung: Jetzt auch für die dänische Minderheit

Die Proteste haben sich ausgezahlt: Nachdem sich eine politische Mehrheit im Kreistag Schleswig-Flensburg monatelang geweigert hatte, die Schüler der dänischen Minderheit in den kostenlosen Schülerverkehr mit aufzunehmen, wird das Land jetzt die Kosten übernehmen. 

Weiterlesen

Pressemitteilung · Christian Dirschauer · 20.01.2021 Konsequentes Homeoffice kann Leben retten

Christian Dirschauers Appell an die Flensburger Arbeitgeber.

Weiterlesen
Lars Harms am Meer

Pressemitteilung · Lars Harms · 15.01.2021 Dieses Spiel spielen wir nicht mit

Zur Rücktrittsforderung an Bildungsministerin Karin Prien erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen