Pressemitteilung · Jette Waldinger-Thiering · 30.12.2020 Stort tillykke!

Zum geplanten Neubau des Danevirke Museum erklärt die kulturpolitische Sprecherin des SSW im Landtag, Jette Waldinger-Thiering:

Als Haithabu und das Danewerk im Jahr 2019 zum Weltkulturerbe erklärt wurden, war uns allen klar, dass nun auch Taten folgen mussten.

Das Danevirke Museum hat große Bedeutung für unser Grenzland, denn es vermittelt unsere gemeinsame Geschichte. Dass sich sowohl die dänische als auch die schleswig-holsteinische Landesregierung an den Betriebskosten beteiligt, ist deshalb folgerichtig und zeigt, wie gut sich das deutsch-dänische Verhältnis weiter entwickelt hat. Wir packen die Zukunft gemeinsam an.

Welch ein Lichtblick in diesem schicksalshaften Jahr 2020, in dem nahezu alle geplanten Veranstaltungen zu 100 Jahre Grenzziehung der Pandemie zum Opfer fielen. Mit diesem großartigen Geschenk erhalten der Sydslesvigsk Forening und Museumsleiter Lars Erik Bethge die Chance, das Danevirke Museum zu einer echten kulturellen Perle im Grenzland weiter zu entwickeln und damit dem Weltkulturerbe und der gesamten Region ganz neues Gewicht zu verleihen.

Dafür haben auch wir vom SSW uns gerne eingesetzt. Ich freue mich und gratuliere dem SSF ganz herzlich zum nun erfolgten Startschuss für das Danevirke Museum 2.0.
Das wird großartig!

Weitere Artikel

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 24.09.2021 Ganztagsbetreuung im Dialog mit den Betroffenen planen

„Wir brauchen ein Konzept, von dem alle Schülerinnen und Schüler des Landes profitieren.“

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 23.09.2021 Perspektiven für die Landwirtschaft schaffen

„Als SSW wollen wir in 2040 eine Landwirtschaft, die bäuerlich geprägt ist, die ressourcenschonend und nachhaltig arbeitet. Die die Aspekte des Tierwohls, der Biodiversität, des Gewässer- und Bodenschutzes stärker berücksichtigt. Die es mit den Herausforderungen des Klimawandels und der Wetterextreme aufnehmen kann… Aber unsere Gesellschaft muss der Landwirtschaft auch entgegenkommen, für lau ist es nicht umsetzbar.“

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 23.09.2021 Gendersprache: Sie eskalieren an der Wirklichkeit vorbei

„Geschlechtersensibler Sprachgebrauch dringt von unten hervor und bahnt sich seinen Weg durch die Instanzen. Ein Erlass allerdings, der dieser Sprachentwicklung nun so hart einen Riegel vorschiebt, will nicht mehr Teil eines Diskurses sein, sondern diesen beenden.“

Weiterlesen