Pressemitteilung · 09.02.2006 Tag der dänischen Sprache: Eintrittskarte für den Arbeitsmarkt und Schlüssel zum Verständnis

Anlässlich des heutigen Tags der dänischen Sprache in der Region Sønderjylland/ Schleswig erklärt die Vorsitzende der SSW-Landtagsgruppe, Anke Spoorendonk:

„Die gegenseitige Beherrschung der deutschen und der dänischen Sprache ist die Voraussetzung dafür, dass wir im Grenzland enger zusammen arbeiten und leben können. Die fehlenden Sprachkenntnisse vor allem auf der deutschen Seite sind immer noch das größte Hemmnis für die grenzüberschreitende Entwicklung.

Für die Deutschen sind Dänischkenntnisse nicht nur eine Eintrittskarte für den Arbeitsmarkt in Dänemark, sie sind auch der Schlüssel zu einer engeren Zusammenarbeit mit unseren nördlichen Nachbarn und zum kulturellen Verständnis zwischen deutscher Mehrheit und dänischer Minderheit. Deshalb begrüßt der SSW den Sprachentag als einen zentralen Baustein für das Zusammenwachsen der Region Sønderjylland/Schleswig.“
 
 

Weitere Artikel

Rede · Lars Harms · 17.05.2019 Jedwede Form des Extremismus ist zu bekämpfen – und das gelingt uns auch!

Antifaschismus und Antirassismus gehören zur Mitte der Gesellschaft

Weiterlesen

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 17.05.2019 Junge Menschen streiken europaweit für das Klima und das regt die AfD maßlos auf - gut so!

Wir überziehen doch bitteschön nicht hunderte von Eltern mit Ordnungswidrigkeiten!

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 17.05.2019 Eine wirtschafts- und energiepolitische Bankrotterklärung

Angesichts der auferlegten klima- und energiepolitischen Ziele für Schleswig-Holstein akzeptieren wir das Moratorium nicht, denn es wirft uns in der Sache um Jahre zurück. Das zum Thema grüne Energiewende – also nur bla bla, wenn’s drauf ankommt.

Weiterlesen