Pressemitteilung · 07.03.2001 Bürgerbeauftragte Warnicke hinterlässt große Fußstapfen

Anlässlich der heutigen Pressekonferenz der Bürgerbeauftragten für soziale Angelegenheiten erklärt die Vorsitzende der SSW-Landtagsgruppe, Anke Spoorendonk:

„Frau Warnicke hat heute ihren letzten Bericht als Bürgerbeauftragte vorgelegt. Deshalb wollen wir jetzt schon Sigrid Warnicke aus ganzem Herzen danken, dass sie die Funktion der Bürgerbeauftragten so engagiert und kompetent ausgeübt hat. Frau Warnicke hat nicht nur - gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - Menschen bei konkreten Problemen beigestanden. Gerade wegen ihres Hintergrunds in der parlamentarischen Arbeit konnte sie auch den Abgeordneten gut vermitteln, wo sich hinter den konkreten Schicksalen allgemeine gesetzliche Mängel verbergen.

Die Berichte von Frau Warnicke haben immer wieder deutlich gemacht, dass wir eine Ombudsperson in Schleswig-Holstein brauchen, die sich gegenüber den Verwaltungen und dem Parlament für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger stark macht. Wir hoffen, dass diese Arbeit jetzt in vollem Umfang weitergeführt wird. Die Nachfolgerin oder der Nachfolger von Frau Warnicke müssen in sehr große Fußstapfen treten. Deshalb hoffen wir, dass die Regierungsfraktionen sich für eine Person entschließen werden, die genauso viel Format und Erfahrung mitbringt wie Sigrid Warnicke.“

Weitere Artikel

Rede · Jette Waldinger-Thiering · 21.02.2020 Inklusion an Schulen mit Geduld und Ehrgeiz weiterentwickeln

Wir wollen nicht nur den Anteil der inklusiv beschulten Kinder erhöhen, sondern die Inklusion vor allem auch qualitativ weiterentwickeln. Und weil wir wissen, dass es dabei nicht zuletzt um Ressourcen geht, sind wir natürlich immer bereit, weitere Aufstockungen mitzutragen.

Weiterlesen

Rede · Flemming Meyer · 21.02.2020 Transparenz und Akzeptanz in in Sachen Nitrateintrag schaffen

Das was wir jetzt erleben, ist ein Gezerre um eine Düngeverordnung, das auf Misstrauen und Existenzangst zurück zu führen ist. Damit ist niemandem geholfen. Sowohl im Messverfahren wie auch im -Umfang muss es Verbesserung geben. Nichts destotrotz sehen wir auch die Landwirtschaft in der Verantwortung zur Verbesserung beizutragen.

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 21.02.2020 Wir brauchen Wertschöpfung in der Region

Diese Beteiligungsmöglichkeiten müssen nicht nur für Leute offen sein, die 10.000 Euro anlegen wollen, sondern auch für die, die nur 50 oder 100 Euro überhaben.

Weiterlesen